DEHOGA Rheinland-Pfalz bietet App zur kontaktlosen Datenerfassung an

RHEINLAND-PFALZ. Der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) startet am 1. September eine App, zur kontaktlosen Datenerfassung in der Gastronomie, um Kontaktpersonen im Corona-Fall schnell zu ermitteln. Die App erfasst Name und Adresse digital. Das Projekt wurde letzten Freitag der Presse offiziell im DEHOGA Zentrum in Bad Kreuznach vorgestellt.

ANZEIGE:

Demnach legt sich jeder Gast auf seinem Smartphone eine digitale Visitenkarte an. Beim nächsten Besuch scannt er mit dem Handy einen QR-Code. Dabei werden persönliche Daten erfasst, „in einem externen Rechner verschlüsselt und nach einem Monat automatisch gelöscht“, erklärt DEHOGA Präsident Gereon Haumann die Funktion.

Dehoga-Präsident Gereon Haumann.

Das Projekt mit dem Arbeitstitel Dehoga-Barcov.id, dass der Verband mit einem Start-up aus Mayen entwickelt hat, soll im App-Store und im Play-Store vertrieben werden. Dies soll mehr Datenschutz garantieren und Abläufe vereinfachen. So sieht im Gastronomiebetrieb zum Beispiel keiner die Daten. Entschlüsselt werden die Daten «in einem so genannten virtuellen Vieraugenprinzip» nur, wenn das Gesundheitsamt die Namen von Kontaktpersonen anfordert. Für Gäste ohne Smartphone gebe es zwei Möglichkeiten, sagt Haumann: „Sie füllen weiter einen Zettel aus oder nutzen ein Gerät des Lokals“.

Das gemeinsame Projekt ist ein Joint Venture des DEHOGA Rheinland-Pfalz mit jungen, talentierten Programmierern.

ANZEIGE:

Wir haben während der Corona-Zeit gesehen, dass viel Digitalisierung möglich ist – auch im Gastgewerbe. „Papierzettel sind da nicht mehr zeitgemäß. Haumann verspricht sich von dem Projekt nicht nur, „dass tonnenweise Papier eingespart werden kann“, sondern auch einen weiteren digitalen Schub im Hotel- und Gastgewerbe. Dafür habe man eine eigene Taskforce gebildet. Denn mit der neuen App soll es künftig auch möglich sein, einen Tisch zu reservieren und schon die Gerichte zu bestellen.

„Ein Start-up programmiert, wir vertreiben, und die Gäste profitieren“, so beschreibt DEHOGA Präsident Gereon Haumann das Projekt bei der Präsentation im DEHOGA Zentrum.

Interessierte Gastronomen können sich mit dem DEHOGA RHEINLAND-PFALZ (Mitglieder und nicht Mitglieder) in Verbindung setzen.
Tel: 0671-29832720 Mail: info@dehoga-rlp.de

red – 31.08.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.