Polizei kontrollierte 25 Wildcamper am Silbersee / Schwimmer missachten Naturschutzgebiete und Halteverbote

FEILBINGERT / OBERHAUSEN AN DER NAHE. Am Freitag, 31. Juli gegen 22:30 Uhr wurde der Polizei Bad Kreuznach mitgeteilt, dass im Naturschutzgebiet am Silbersee Personen Wildcampen, Feuer machen und Hunde frei herumlaufen lassen würden.

ANZEIGE:


Vor Ort konnten von der Streife drei Gruppen (insgesamt 25 Personen) angetroffen werden. Freilaufende Hunde konnten nicht festgestellt werden. Zwei Gruppen hatten jedoch Zelte aufgestellt und waren augenscheinlich am campen. Eine Gruppe davon hatte auch Feuer gemacht. Die Personalien dieser beiden Gruppen wurden festgestellt der Verbandgemeinde Bad Kreuznach mitgeteilt. Diese entscheidet über mögliche Bußgelder.

ANZEIGE:


Zum Schwimmen in der Nahe kommen viele Bürger auf die Wiese an der Luitpoldbrücke in Oberhausen an der Nahe. Auch hier wird regelmäßig das Naturschutzgebiet nicht beachtet und zusätzlich die Fahrzeuge auf der Landstraße im Halteverbot abgestellt.

red/pdw – 01.08.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.