Nahe-News “Kurz Notiert Meldungen” vom 30. Juli

VfL 1848 Bad Kreuznach gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
BAD KREUZNACH.
Zum 1. Juli 2020 hat Claas Gallion die Geschäftsführung beim VfL 1848 Bad Kreuznach übernommen. Der 42-jährige Sportbetriebswirt tritt die Nachfolge von Fabian Neumann an, der sich nach vier Jahren im Verein neuen beruflichen Herausforderung stellt.

Präsidentin Heike Bruckner: „Wir bedanken uns sehr herzlich bei Fabian Neumann für sein großes Engagement und seinen wichtigen Beitrag für die erfolgreiche Entwicklung unseres Vereins in den vergangenen Jahren. Gleichsam freuen wir uns, dass wir mit Claas Gallion einen erfahrenen Vereinsmanager als Nachfolger gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass Herr Gallion gemeinsam mit dem bestehenden Team den Verein positiv weiterentwickeln wird.“

Claas Gallion hat vielfältige Erfahrungen im Sportmanagement gesammelt. Er war unter anderem von 2015 bis 2018 als Vereinsmanager beim 1. FC Kaiserslautern tätig, hat 2008 bis 2010 die Bundesligageschäftsstelle des SV Sinsheim geleitet und war ehrenamtlich in verschiedenen Vereins- und Verbandsgremien aktiv.

ANZEIGE:

Das KVHS-Programm ist online
KREIS MAINZ-BINGEN.
Das neue Programm der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen (KVHS) ist online! Mit dem Jahresthema „Zusammenleben. Zusammenhalten“ zeigt die Kreisvolkshochschule Flagge in der Corona-Krise. „Zusammenleben. Zusammenhalten“ bedeutet auch Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Und das wird in der KVHS mit der Umsetzung der Corona-Schutzbestimmungen auf allen Ebenen vorgelebt: „Trotz Social Distancing, Mund- und Nasenschutz und eingeschränkter Möglichkeiten wurde mit Kreativität und Engagement ein Programm auf die Beine gestellt, das Lernen auch in kleinen Gruppen sowie Begegnungen unter Einhaltung der Schutzbestimmungen möglich macht“, betont die KVHS-Leiterin Monika Nickels.

So stehen Deutschkurse von der Schule bis in die Erwachsenenbildung nach wie vor auf dem Programm, genau wie berufsqualifizierende Projekte wie im Bereich der Erzieherinnenfortbildung oder Bildungsfreistellungsmöglichkeiten für Sprachen und berufliche Bildung: Beispielsweise werden Reggio-Pädagogik, Italienisch und das Thema Grundbildung mit den nachholenden Schulabschlüssen sowie die entsprechenden Vorbereitungskurse angeboten. Kunst und Kultur sowie politische Bildung sind ebenfalls Teil der umfangreichen Programmpalette.

In Zusammenarbeit mit dem Büro für kommunale und internationale Zusammenarbeit bietet die KVHS erstmals Sprachkurse zur Unterstützung der Partnerschaften an. Das Thema „Lernen in der digitalen Welt“ nimmt im neu-en Programm wieder einen breiten Raum ein: Hier geht es sowohl um das Erlernen der Techniken als auch um konkrete Lernangebote. So bietet die KVHS den von der IHK zertifizierten Kurs „Digitale Schlüsselkompetenzen“ an. Darüber hinaus spielt das traditionelle Angebot der örtlichen Volkshochschulen (VHS) eine sehr wichtige Rolle. Sprach-, Gesundheits-, EDV-Kurse, Kultur- und Kreativangebote werden über die örtlichen VHS im gesamten Landkreis angeboten. Lernen vor Ort ist somit für alle Interessenten möglich.

Ob für Kinder oder Erwachsene, beruflich oder privat, ob international oder regional: Die KVHS bietet von der Abendveranstaltung bis zur mehrmonatigen Qualifizierungsmaßnahme unterschiedlichste Möglichkeiten, wohnortnah zu lernen – ganz nach den persönlichen Wünschen.

„Piraten-Abenteuerreise“ an vier Tagen
NIEDERHAUSEN.
Während der letzten Ferienwoche organisiert die Bad Kreuznacher Caritas-Familienbildungsstätte (FBS) in Niederhausen eine Ferien-Aktion für fünf- und sechsjährige Kinder. Von Montag, 10. August, bis Donnerstag, 13. August, heißt es: „Wer hat Lust, auf Abenteuerreise zu gehen?“. Das viertägige Angebot zur Ferienbetreuung läuft – selbstverständlich mit den gebotenen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen – jeweils von 8:30 bis 12 Uhr im örtlichen Bürgerhaus (Niederhausen, Schulstraße 17).
Eine staatlich anerkannte Erzieherin gestaltet gezielte pädagogische Angebote für die „Piraten-Lehrlinge“. Spannende Buchbetrachtungen, gemeinsames Basteln, unterhaltsame Spiele und viel Bewegung fördern unbeschwert die Konzentration der Jungs und Mädchen – und natürlich soll das alles jede Menge Spaß machen!

Die Teilnahmegebühr für die vier Treffen beträgt 60 Euro. Die Gruppengröße ist auf sechs abenteuerlustige Kids begrenzt, deshalb ist Anmeldung erforderlich. Alle Infos gibt es im Sekretariat der Caritas-Familienbildungsstätte, Tel.: 0671/83828-40; E-Mail: FBS@caritas-rhn.de. Auf www.caritas-rhn.de/kursangebote kann man sich online anmelden.

Weitere Informationen zum Programm gibt es telefonisch unter 06132/787-7102 und im Internet www.kvhs-mainz-bingen.de.

ANZEIGE:

Hans-Schumm-Straße – Betriebsgelände aus Sicherheitsgründen gesperrt
BAD KREUZNACH. Das Betriebsgelände der Werkstätten der Stiftung kreuznacher diakonie an der Hans-Schumm-Straße muss aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Die Privatstraße vor dem ehemaligen Markthaus, die für Fußgänger, Rad- und Rollstuhlfahrer lange Zeit geöffnet war, wird nun regelmäßig von Lkw angefahren, die dort ein- und ausladen. Die Werkstattgebäude gegenüber dem Markthaus werden als Lager genutzt. Wie alle Betriebsflächen der Werkstätten müssen diese für den Durchgangsverkehr gesperrt sein. Der Weg vom Diakoniegelände zur Innenstadt und umgekehrt erfolgt – mit gleicher Wegezeit – über die Mannheimer und Ringstraße.
Der werk|inklusivo-Store ist weiterhin geöffnet und kann von der Mannheimer Straße/Konrad-Frey-Straße aus angefahren werden. Parkplätze stehen in diesem Bereich zur Verfügung.

Abendlied
BAD SOBERNHEIM.
Das Abendlied startet wieder. Am Freitag, 31. Juli um 19:30 Uhr ist Treffpunkt im Garten neben dem evangelischen Gemeindezentrum, Kirchstraße 9, Bad Sobernheim. Alle Singbegeisterten sind herzlich zum Open-Air-Singen eingeladen! Die Leitung hat Kirchenmusikerin Andrea Coch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Offene Führung durch die Klosterruine
ODERNHEIM.
Die Kunsthistorikerin Gaby Wahn bietet am Sonntag, den 2.August eine offene Führung durch die Disibodenberger Klosterruine an. Interessierte treffen sich um 14 Uhr vor dem Museum am Disibodenberger Hof. Der Eintritt inklusive der etwa zweistündigen Führung beträgt 10,- €.
Um Voranmeldung wird gebeten unter anfrage@disbodenberg.de
Während des Besuchs sind die Abstands- und Hygienevorschriften einzuhalten.
Anschließend können Gäste noch das Museum besuchen und bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen den Besuch im Museumshof ausklingen lassen.

ANZEIGE:

 „singing days“ vom 13.-16. August – Musikalische Auszeit für Körper, Geist und Seele
REGION.
Coronabedingt muss das ursprünglich geplante Singwochenende im August ausfallen. Stattdessen lädt die Pfarreiengemeinschaft Simmern in Kooperation mit dem Arbeitsfeld Inklusion und der KEB Rhein-Hunsrück-Nahe vom 13.-16 August zu den sogenannten „singing days“ ein.

Sie wollen eine musikalische Auszeit für Körper, Geist und Seele zuhause mitten im Alltag ermöglichen. An den vier Tagen eröffnen sich vier Klangräume. Die täglichen Klangräume beginnen mit einem musikalischen Impuls am Morgen, der dazu einlädt, mitzusingen und über den Tag hinweg in verschiedenen Formen weiterklingen will. Die Abende münden wiederum in einem musikalischen Impuls. Im Vorfeld wird den Teilnehmern ein Begleitheft per Post zugesandt, das als Wegbegleiter durch die Tage gedacht ist. Auf einem eigens eingerichteten Padlet (digitale Pinnwand) werden die musikalischen Impulse hochgeladen. Eine Teilnahme an den singing days ist grundsätzlich auch ohne Nutzung des Padlets möglich. Den Teilnehmern entstehen keine Kosten. Weitere Infos und Anmeldung bei Bernd Loch (06761-85 90 335, kirchenmusik@pg-simmern.de) oder Judith Schwickerath (0151-11124413, judith.schwickerath@bistum-trier.de).

Frauentreff im „Pariser Viertel“ lädt zu Frauenfrühstück im Schlosspark
BAD KREUZNACH.
Mal aus dem Alltagstrubel rauskommen, sich mit anderen Frauen austauschen und Neues erfahren: Am Montag, 3. August, um 10 Uhr treffen sich die Frauen im Quartierszentrum, Planiger Straße 4, zu einer gemeinsamen Wanderung mit anschließendem Picknick im Schlosspark.

Die Teilnehmerinnen bringen gerne ihr Proviant für den eigenen Bedarf mit. Olga Sava von der Erziehungsberatungsstelle der Stadt und des Kreises Bad Kreuznach spricht über das Thema Schule. Weitere Informationen gibt es bei Quartiersmanagerin Ibtessam Beidoun, Telefon 0671/97051997, E-Mail ibtessam.beidoun@bad-kreuznach.de.

Chance nutzen, Projekte ins richtige Licht zu setzen
REGION. Der Bundestagsabgeordnete Dr. Joe Weingarten hat Vereine und Initiativen angeschrieben mit der Bitte, sie mögen sich beim Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ beteiligen. Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt“ schreibt Geldpreise im Wert von bis zu 5000 Euro aus. Zudem erhalten die Verantwortlichen der Sieger-Projekte Schulungen in Workshops.
„Deutschland genießt seit über 70 Jahren eine der stabilsten Demokratien der Welt. Grundlage dafür ist unsere Verfassung – das Grundgesetz. Doch das Grundgesetz und seine Werte sind keine Selbstverständlichkeit. Sie müssen jeden Tag aufs neue gewonnen und verteidigt werden“, sagt Weingarten.
„Aus diesem Grund unterstütze ich den Wettbewerb des Bündnisses ausdrücklich“, sagt Weingarten. Er habe die Verantwortlichen von Projekten und Initiativen angeschrieben, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Ausgezeichnet würden vom Bündnis die Ideen, die dazu beitragen, „das Grundgesetz mit Leben zu füllen“.
Das Bündnis veranstaltet den Preis bereits zum 20. mal. Einsendeschluss ist der 27. September. Nähere Informationen zu dem Preis gibt es auf der Internetseite: www.buendnis-toleranz.de/aktiv-wettbewerb

red – 30.07.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.