Nach Messer-Attacke in Mainz: Täter bedroht Polizisten und wird erschossen

MAINZ-GONSENHEIM. Am Dienstagnachmittag kam es gegen 17.10 Uhr zu einem Polizeieinsatz in der Rektor-Forestier-Straße in Mainz-Gonsenheim. Zeugen teilten über Notruf mit, dass es einen Messerangriff auf eine männliche Person gab.

ANZEIGE:


Die eingesetzte Funkstreife traf vor Ort auf eine Person mit Schnittverletzungen. Der vermeintliche Aggressor verschanzte sich zunächst in einer Wohnung. Im weiteren Verlauf verließ er die Wohnung und kam mit einem Messer bewaffnet auf die eingesetzten Beamten zu. Die Beamten versuchten, den 57-jährigen mit Pfefferspray und einer Elektropistole aufzuhalten. Als er weiter auf die Polizisten lief, erschossen ihn die Beamten.

ANZEIGE:


Nach Informationen der BILD-Zeitung soll es sich um einen russischen Staatsbürger handeln. Der Tatort wurde durch die Polizei weiträumig abgesperrt.
Weitere Hintergründe sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

red – 08.07.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.