Die Weinmajestäten der VG Bad Kreuznach gehen in die Verlängerung

Weinprinzessin Alicja Stumpf, Weinkönigin Alisa Hemb, Bürgermeister Marc Ullrich, Weinprinzessin Eva-Maria Reul, Weinprinzessin Dorothee Zahn. ARCHIVFOTO!

VG BAD KREUZNACH. Bislang musste die Verbandsgemeinde Bad Kreuznach seit nun mehr als 45 Jahren noch nie auf Ihr jährliches, großes Weinfest verzichten. Doch aufgrund der Corona Pandemie sollte dieses Jahr alles anders kommen. Vom 19. Juni bis 21. Juni wäre es wieder soweit gewesen. Die Ortsgemeinde Neu-Bamberg hätte als diesjähriger Gastgeber recht herzlich zur Traditionsveranstaltung eingeladen.

ANZEIGE:

„Die Corona-Pandemie hat leider auch vor den Freunden des Weinfestes nicht haltgemacht und somit musste natürlich auch diese Veranstaltung – trotz allen bereits getätigten Vorbereitungen und Planungen – schweren Herzens abgesagt werden“, teilte die Organisatorin des Weinfestes und Tourismusbeauftragte, Daniela Ritter mit.

Auch die bereits gewählten Weinmajestäten der Ortsgemeinde Neu-Bamberg, müssen somit auf Ihre bevorstehende Inthronisation verzichten. Doch was bedeutet dies für die Tradition der Verbandsgemeinde?

„Wir werden das Amt selbstverständlich weiter begleiten“, versicherte die amtierenden Weinkönigin Alisa Hemb aus Fürfeld der Tourismusbeauftragten Daniela Ritter. Schließlich mussten sie und Ihre Prinzessinnen ebenfalls, auf Grund der Pandemie, Ihre Majestätenweinprobe in der Eichelberghalle in Fürfeld, sowie diverse Einladungen absagen. Durch diese Verlängerung haben sie somit die Möglichkeit (sollte sich die Situation in Bezug auf die Corona Pandemie nicht verschlechtern), im nächsten Jahr alle Versäumnisse nachzuholen.

ANZEIGE:

Bürgermeister Marc Ullrich begrüßt die Entscheidung der Majestäten sehr und freut sich auf eine der längsten Amtszeiten in der Geschichte der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach. „Ein herzliches Dankeschön und ein großes Lob an unsere vier Majestäten für die Bereitschaft sich weiterhin so engagiert ehrenamtlich als Botschafterinnen für unsere Verbandsgemeinde einzusetzen. Ich wünsche den vieren in dieser außergewöhnlichen und verlängerten Amtszeit alles Gute und weiterhin viel Spaß“.

red – 26.06.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.