Auch nicht in verkürzter Form: Binger Winzerfest 2020 wurde abgesagt

BINGEN. Aufgrund der allgemeinen Situation der Corona-Pandemie wurden im Bund-Länder-Beschluss vom 17. Juni Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 untersagt. Mit diesem Beschluss kann das traditionelle Binger Winzerfest, auch nicht in verkürzter oder alternativer Form, stattfinden.

ANZEIGE:

„Wir hoffen sehr, dass sich die Lage beruhigt und wir im nächsten Jahr wieder zu unseren Binger Festen einladen dürfen. Jetzt steht die Gesundheit aller an erster Stelle“, so Oberbürgermeister Thomas Feser.
Die Inthronisation des neuen Prinzess Schwätzerchens mit ihren beiden Prinzessinnen wird am Freitag, 4. September, um 18 Uhr im Live-Stream stattfinden. „Wir werden die noch amtierenden Weinmajestäten Vanessa Gundlach mit Vanessa Litzius und Sarah Wendel-Eckes gebührend verabschieden und auch die Übergabe der Krone feierlich gestalten“, kündigt Oberbürgermeister Thomas Feser an. Der Live-Stream wird durch eine online-Weinprobe mit besonderen Schwätzerchen-Weinen und abwechslungsreicher Musik begleitet.

ANZEIGE:

„Da das Amtsjahr der neuen Weinmajestäten um Annalena Baum  leider nicht wie gewohnt mit dem Binger Winzerfest starten kann, haben wir uns etwas Besonderes überlegt: wir werden das Prinzess Schwätzerchen mit ihren Prinzessinnen Milena Frey und Hanna-Marie Lustenberger, aber auch Bingen als heimliche Weinhauptstadt, die besonderen Weinlagen und die Weingeschichte in einer WeinApp vorstellen – ganz  digital ohne  Ansteckungsgefahr“, verrät  Oberbürgermeister Thomas Feser.

red – 25.06.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.