Nahe-News “Kurz Notiert Meldungen” vom 17. Juni

Fahrraddiebstahl
IDAR-OBERSTEIN.
Bislang unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 8. Juni bis 14. Juni aus einem Hof in der Kobachstraße ein schwarzes Herrenfahrrad. Auffällig an dem Fahrrad ist eine grüne Handyhalterung sowie eine bunte Halterung für einen Fahrradkorb. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat. Sachdienliche Hinweise können unter der Telefonnummer 06784/5610 an die Polizeiinspektion Idar-Oberstein gegeben werden.

Offene Führung in der Klosterruine
DISIBODENBERG.
Um 650 gründete der irisch-schottische Wandermönch Disibod ein erstes kleines Klösterchen auf dem Disibodenberg und missionierte von hier aus die Bewohner des Nahelands. Augustiner Chorherren bauten hier ein kleines Stift. Um 1100 kamen Benediktiner und betreuten den Bau einer großen Klosteranlage. In dieser Zeit verbrachte auch die heilige Hildegard 40 Jahre auf dem Berg. Später siedelten Zisterzienser sogar 300 Jahre hier.

ANZEIGE:


Obgleich die Anlage im 18. Jahrhundert als Steinbruch missbraucht wurde, ist immer noch Beachtliches zu entdecken. Innerhalb einer romantischen Parkanlage von 1840 eröffnet sich dem Besucher eine Ruine in mystischer Stimmung.

Die Kunsthistorikerin Gabriele Wahn bietet am Sonntag, 21.Juni eine offene Führung durch die Disibodenberger Klosterruine an. Interessierte treffen sich um 14 Uhr im Museumshof des Disibodenbergs. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt inkl. etwa zweistündiger Führung beträgt 10 €.

Garten und Natur: Erlebnistag
STAUDERNHEIM.
Insektensterben? Verödung? Naturrückgang? – Den bekannten Schlagworten kann ein jeder im eigenen Garten wenigstens im Kleinen einfach, schön und kreativ zugleich begegnen. Am „Tag der offenen Gartentüren“, Sonntag 28. Juni, steht das naturnahe Museumsgelände „Nahe der Natur“ in der Schulstraße 47 von 11 bis 18 Uhr unter dem Motto „Naturgarten für Alle“. Vor Ort stehen die Naturschützer und erfahrenen Naturgärtner Michael Altmoos und als Gast Anja Münch zur fachkundigen Beratung bereit.

Höhepunkte sind um 11:30 Uhr und 14:30 Uhr die wundervollen-anregenden Bildvorträge zum Naturgärtnern von Anja Münch im „Grünen Gewölbe“ des Museums. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Speziell für die Vorträge wird um Anmeldung gebeten, um die Teilnehmerzahl Corona-gerecht zu begrenzen und zu verteilen: Telefon: 06751-8576370. Mail: info@nahe-natur.com
Es gelten die behördlichen Corona-Auflagen, die im großen Naturgelände entspannt und sicher einhaltbar sind. Info: www.nahe-natur.com/Besuchen/

Verlängerung der Sonderausstellung „Wein in alten Flaschen
BAD KREUZNACH.
Die Sonderausstellung „Wein in alten Flaschen“ im Schloßparkmuseum wird noch einmal verlängert und bis zum 30. August 2020 zu sehen sein. Sie beleuchtet die internationale Kulturgeschichte dieses Artefaktes anhand von Exponaten aus dem 18. bis 20. Jahrhundert und setzt diese gläsernen Objekte mit den Wandinstallationen aus Weinreben der Künstlerin Daniela Orben materialästhetisch in Beziehung.

Der Sammler und Leihgeber der Ausstellung Degenhard May wird am Samstag, den 11. Juli 2020, um 16 Uhr und am Sonntag, den 26. Juli, um 11 Uhr persönlich durch die Ausstellung führen. Maximal jeweils 8 Personen, €7,-/erm. €5,-, inkl. Eintritt.
Anmeldung zu den Führungen an kasse-museum-schlosspark@bad-kreuznach.de oder unter 0671 920 777.
Im Museum gilt Maskenpflicht sowie das Gebot zur Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Meter zwischen Personen, die nicht aus einem Haushalt stammen.

Schiedsamt geschlossen
IDAR-OBERSTEIN.
An den beiden Dienstagen 30. Juni und 7. Juli 2020 finden keine Sprechtage der Schiedspersonen der Stadt Idar-Oberstein statt.

Online-Workshop bildet junge Leute zu Vereinsreporter*innen aus
KREIS BIRKENFELD.
Öffentlichkeitsarbeit ist für viele Vereine eine große Herausforderung. Mit dem Ansatz “Vereinsreporter*in” werden junge Engagierte ermutigt, aktiv aus der Arbeit ihres Vereins oder ihrer Initiative zu erzählen und damit zu besserer Sichtbarkeit beizutragen. Kommunikationsberaterin und Dozentin Katrin Gildner (erzaehldavon.de) bietet am 29. Juni einen Online-Workshop an, um Interessierten die Grundlagen der Kommunikationsarbeit zu zeigen: Was sind passende Geschichten, wie wählt man sie aus und mit welchem Medium lassen sie sich erzählen?
Hier geht’s zur Anmeldung: https://unserbir.de/webinar-verein

Eltern-Trauergruppe: Das Juli-Treffen zwei Wochen vorverlegt
KREIS BAD KREUZNACH.
Die Gruppe für Eltern, die um ihr Kind trauern, trifft sich das nächste Mal zwei Wochen früher als gewohnt. Der Termin ist schon am Freitag, 26. Juni, von 18:30 bis 20:30 Uhr. Zudem sind die Gruppentreffen bis auf Weiteres ins Bad Kreuznacher Zentrum St. Hildegard (Bahnstraße 26) verlegt.
Die Gruppe steht allen Eltern offen, die ein Kind verloren haben – ganz unabhängig davon, in welchem Alter es verstorben ist. Die beiden Gruppenleiterinnen Lena Schmitt und Lilo Mayer sind ausgebildete Trauerbegleiterinnen mit langjähriger Erfahrung.

ANZEIGE:


Auch neue Besucherinnen und Besucher sind sehr herzlich willkommen. Allerdings ist derzeit Anmeldung zu den Gruppentreffen, die natürlich unter den geläufigen Vorsichtsmaßnahmen stattfinden, erforderlich.

Mehr Infos und Anmeldung zu den kostenfreien Gruppentreffen bitte im Sekretariat der Caritas-Familienbildungsstätte, Telefon: 0671/83828-40; E-Mail: FBS@caritas-rhn.de.

Sprechstunde mit Landrätin Dickes
KREIS BAD KREUZNACH.
Am Freitag, 19. Juni, von 10.00 bis 11.00 Uhr findet eine Sprechstunde von Landrätin Bettina Dickes auf dem Wochenmarkt in Bad Kreuznach statt.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, mit der Landrätin direkt ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen und Anliegen im Rahmen dieser Sprechstunde zu diskutieren. Der Bürgerbeauftragte des Landkreises, Harald Skär, wird ebenfalls dabei sein.

red – 17.06.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.