Nahe-News “Kurz Notiert Meldungen” vom 5. Juni

12.000 Euro an die Ortsgemeinde Rehborn für die Durchführung einer Dorfmoderation
REHBORN.
Staatssekretär Denis Alt hat in Vertretung von Innenminister Roger Lewentz dem Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Rehborn, Karl-Otto Dornbusch, einen Bescheid über Fördermittel im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2020 übergeben. Die Mittel in Höhe von 12.000 Euro dienen der Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit, die im Rahmen einer Dorfmoderation erfolgen sollen.

„Mit der nun bewilligten Förderung kann die Ortsgemeinde eine Dorfmoderation durchführen. Diese ist ein zielführendes Instrument, die Bürgerinnen und Bürger aktiver im Ortsgeschehen einzubinden. Gerade auch im Hinblick auf eine zukunftsweisende Dorfentwicklung ist eine Bürgerbeteiligung unabdingbar“, so Denis Alt, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Bereits seit 2005 ist die Ortsgemeinde Rehborn Dorferneuerungsgemeinde. Mit den Fördermitteln soll nun eine Dorfmoderation durchgeführt werden. Bei einer Dorfmoderation bietet ein externer Moderator der Gemeinde Hilfen zur Weiterentwicklung an. Die Bürgerinnen und Bürger sollen ermutigt werden, sich aktiv einzubringen sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten in der Ortsgemeinde aufzuzeigen. Die Nutzungsmöglichkeiten sind dabei sehr breit gefächert, so können etwa themenbezogene Planungs- und Zukunftswerkstätten eingerichtet werden oder es finden Anliegerversammlungen statt.

ANZEIGE:

Trautermine für 2021 im Museum Schlosspark stehen fest
BAD KREUZNACH.
Kurz nach der Wiedereröffnung der Museen wegen der Corona bedingten Schließung stehen die Termine für die standesamtlichen Trauungen im Jagdzimmer des Museums Schlosspark für das nächste Jahr fest. Die Termine sind in Kürze auf der Stadthomepage unter „Heiraten im Museum Schlosspark“ zu finden. Ab sofort können Heiratswillige eine Terminanfrage beim Standesamt unter E-Mail standesamt@bad-kreuznach.de stellen.

Trauungen an weiteren Tagen sind im Museum nicht möglich. Für die anderen Tage stehen gegebenenfalls das Trauzimmer auf der Ebernburg oder das Trauzimmer im Verwaltungsgebäude Brückes 2-8 zur Verfügung. Terminanfragen hierzu können ebenfalls unter standesamt@bad-kreuznach.de gestellt werden.

Stadtradeln in Ingelheim – das MVGmeinRad-Radverleihsystem testen
INGELHEIM.
Nach dem Start des Stadtradelns in Ingelheim gibt es in Zusammenarbeit mit MVGmeinRad die Möglichkeit, das bestehende Radverleihsystem in Ingelheim kostenlos zu testen. Zu diesem Anlass erhält der Radfahrer ein 5 Euro Fahrguthaben. Eine Registrierung zur Nutzung der Fahrräder über die meinRad-App ist notwendig. Die Anmeldung im Basistarif ist kostenfrei. Es stehen über 70 Fahrräder an acht Stationen in Ingelheim zur Verfügung. Auch die bei MVGmeinRad bereits registrierten Nutzerinnen und Nutzer können das Fahrguthaben nutzen.

ANZEIGE:


„Der Rahmen Stadtradeln 2020 bietet eine erstklassige Möglichkeit, das von der Stadt Ingelheim unterstützte Radverleihsystem MVGmeinRad kostenlos kennenzulernen“, ist sich die Umwelt- und Klimaschutzdezernentin Dr. Christiane Döll sicher. Interessierte können unter „Mein Freibetrag“ den Promotion Code „STADTRADELN2020“ im Wert von 5 Euro bis zum 14. Juni einlösen. Das Guthaben kann bis zum 21. Juni aufgebraucht werden.

Weitere Informationen gibt es im Umwelt- und Grünflächenamt bei Georg Leufen-Verkoyen telefonisch unter 06132 782 319 oder per E-Mail an georg.leufen-verkoyen@ingelheim.de.

Kulturhistorische Führungen starten wieder
BINGEN.
Der Park am Mäuseturm hat seine Tore wieder geöffnet und so können auch die kulturhistorischen Führungen „Wo früher Gleise lagen“ für dieses Jahr starten. Die erste Führung beginnt am Sonntag, 7. Juni 2020, um 15.00 Uhr am Stellwerk Mensch | Natur | Technik.

In einem 90- minütigen Spaziergang durch den Park lässt Wilfried Knuth die Zeit des überregional bedeutenden Bahnknotenpunkts Bingerbrück aufleben, auf den im heutigen Park noch zahlreiche Relikte und Spuren hinweisen. So erfahren die Gäste unter anderem, was es mit dem Tunneltheater auf sich hat und was ein Trajekt ist. Aber auch mit Blick auf die Umgebung mit Rhein, Mäuseturm oder Burg Ehrenfels gibt es viele interessante Gegebenheiten und Hintergründe quer durch die Vergangenheit dieser außengewöhnlichen Region zu erzählen.
Die Veranstaltung ist kostenlos, aufgrund der geltenden Corona-Verordnung des Landes ist jedoch eine Anmeldung unter umweltabteilung@bingen.de oder telefonisch unter 06721/184-134 notwendig. Während der Führung sind die Abstandsgebote einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Neue Ausgabe Newsletter Stellwerk und NABU ist online
BINGEN.
Der neue Newsletter von Stellwerk Mensch I Natur I Technik und NABU ist ab sofort abrufbar. In dieser Ausgabe stehen die Fledermäuse im Mittelpunkt. Sie sind geschickte Jäger der Nacht und Gegenstand geheimnisvoller Erzählungen. Sie erfahren Näheres über ihren speziellen Lebensrhythmus und die verschiedenen Arten. Neben der Beschreibung der Gefährdung der Fledermäuse werden auch Tipps und Links zum Schutz dieser faszinierenden Tiere gegeben. Der Newsletter steht zum kostenlosen Download bereit unter www.bingen-stellwerk.de oder kann bei Karin.Czichy@NABU-Rheinauen.de angefordert werden.

Das Stellwerk hat bis auf Weiteres geschlossen. Weitere Informationen zum Stellwerk gibt die Stadtverwaltung Bingen, Umweltabteilung, umweltabteilung@bingen.de, Tel.: 06721/184-134, www.stellwerk-bingen.de.

ANZEIGE:

Gottesdienste an Fronleichnam
BAD KREUZNACH.
Der Pfarreienrat der katholischen Pfarreiengemeinschaft Bad Kreuznach hat entschieden, an Fronleichnam, Donnerstag, 11. Juni, in Hl. Kreuz Bad Kreuznach und Kreuzerhöhung Norheim – den beiden Pfarrkirchen – sowie in St. Peter Winzenheim die Hl. Messe mit feierlichem eucharistischem Schlusssegen zu feiern. Auf eine Messe im Freien und eine Prozession wird verzichtet, weil dies wegen der Corona-Pandemie nicht sicher wäre und weil es ohne Kirchenchöre, Musikvereine und im Mindestabstand nicht würdig genug wäre.

red – 05.06.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.