Anstatt Jahrmarkt: SPD beantragt temporärer Freizeitpark auf der Pfingstwiese

BAD KREUZNACH. Wegen der Corona-Pandemie muss in diesem Jahr der Jahrmarkt leider ausfallen. Für die dort eingebundenen Schaustellerbetriebe und Gastronomiebetriebe, welche bereits durch die Pandemie äußerst hart getroffen wurden, ist die Absage ein weiterer wirtschaftlicher Schlag.

ANZEIGE:

Wenn es nach dem Wunsch der SPD-Stadtratsfraktion geht, könnte auf der Pfingstwiese für einige Wochen ein temporärer Freizeitpark aufgebaut werden. Einen entsprechenden Antrag mit Bitte um Prüfung reichte die SPD bei der Stadt ein.

Eine solche Maßnahme wird es vom 26. Juni bis 26. Juli auf dem Messegelände in Düsseldorf geben. Dort wird das Event „Düsselland“ ausgerichtet. Mehr als 20 Fahrgeschäfte und über zehn gastronomische Betriebe werden den Besuchern, unter den zu beachtenden Hygienevorschriften, wieder ein Stück weit „Freizeit“ bieten. Gewährleistet wird die sichere Durchführung dieser Attraktion durch ein Hygienekonzept, ein „Crowd Management“ und dem entsprechend geschulten Personal. Der Eintrittspreis in den Park dient lediglich zur Deckung der anfallenden Kosten, die durch Umsetzung des Hygienekonzeptes und der Personalkosten zustande kommen. Die Tickets für den Freizeitpark müssen im Voraus gekauft werden und der Aufenthalt ist zeitlimitiert. Die Schausteller bieten dann im Freizeitpark selbst attraktive Preise zur Nutzung ihrer Fahrgeschäfte an.

ANZEIGE:


„Eine solche Freizeitaktivität würde eine willkommene Abwechslung für die Bürger*innen und vor allem für Familien bieten, welche eventuell, durch eine Corona-bedingte Absage ihres Sommerurlaubs auf zahlreiche Freizeitaktivitäten mit ihren Kindern verzichten müssen. Weiterhin besteht hierin die Möglichkeit die wirtschaftlich schwerwiegenden Auswirkungen von COVID-19 für Schaustellerbetriebe und gastronomische Betriebe ein wenig zu lindern und diese zu unterstützen“, teilte die Fraktionsvorsitzende Dr. Claudia Eider mit.

red – 02.06.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.