Nahe News “Kurz Notiert Meldungen” vom 28. Mai

Wer hat Lust, ein „schlauer Fuchs“ zu sein?
NIEDERHAUSEN.
Die Bad Kreuznacher Caritas-Familienbildungsstätte (FBS) startet in Niederhausen eine neue Spiel- und Lerngruppe für fünf- und sechsjährige Kinder. Ab Freitag, 19. Juni, heisst es: „Wer hat Lust, ein ‚schlauer Fuchs‘ zu sein?“. Die fünf Treffen im Wochenabstand laufen – selbstverständlich unter den gebotenen Abstands- und Hygieneregeln – jeweils von 15 bis 16.30 Uhr im örtlichen Bürgerhaus in der Schulstraße 17.

Eine staatlich anerkannte Erzieherin gestaltet gezielte pädagogische Angebote für die angehenden Schulkinder. Beispielsweise Buchbetrachtungen, kreative Beschäftigungen oder Klanggeschichten fördern spielerisch die Konzentration und Wahrnehmung der Jungs und Mädchen und stärken deren Selbstbewusstsein.
Die Teilnahmegebühr für die fünf Treffen beträgt 30 Euro inklusive Material. Die Gruppengröße ist auf fünf „schlaue Füchse“ begrenzt.  Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich.

Alle Infos gibt`s im Sekretariat der Caritas-Familienbildungsstätte, Tel.: 0671/83828-40; E-Mail: FBS@caritas-rhn.de. Auf www.caritas-rhn.de/kursangebote kann man sich online anmelden.

ANZEIGE:

Vorlesespaß der Mediathek Ingelheim
INGELHEIM.
Gewiss vermissen viele Kinder die Vorlesestunde in der Ingelheimer Mediathek, die zurzeit nicht stattfinden kann. Daher haben sich die ehrenamtlichen Vorleserinnen etwas einfallen lassen und die Vorlesestunde ins Internet verlegt. Jeden Dienstag zur gewohnten Zeit um 16 Uhr gibt es auf der Facebook-Seite der Mediathek ein neues Video mit einer Geschichte, Quizfragen und einem Bastelangebot.

Im Juni werden mithilfe der bunten Bildkarten des Kamishibai-Theaters die Märchen Aschenputtel, Froschkönig, Dornröschen und die Bienenkönigin erzählt. Und auch Herr von Wuschel ist wieder mit von der Partie. Regelmäßige Besucher der Vorlesestunde kennen die vorwitzige Handpuppe, die gerne ihren Kommentar zu den Geschichten abgibt und auch beim Lösen der Quizfragen hilft.
Die virtuellen Vorlesestunden können auf der Facebook-Seite der Mediathek unter www.facebook.com/mediathek.ingelheim und demnächst auch auf YouTube abgerufen werden.

„Lern-Café“ für Erwachsene öffnet wieder
BAD KREUZNACH.
Ab dem Dienstag nach Pfingsten läuft wieder das Lern-Café im Mehrgenerationenhaus Bad Kreuznach (MGH). Dienstags von 9:45 bis 12 Uhr und in ungeraden Kalenderwochen zusätzlich montags von 17 bis 18:30 Uhr können Erwachsene Lesen, Schreiben oder Rechnen üben. Auch wer „bei Null anfängt“, ist bei den Treffen im MGH (Bahnstraße 26) goldrichtig.
Insbesondere geht es um Hilfe bei Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche. Die Lehrkraft bespricht aber auch andere Dinge. So kann etwa der Umgang mit dem Computer Thema sein.

Beim Besuch des Lern-Cafés ist ein Mund-/Nasenschutz zu tragen, solange man nicht am Platz sitzt. Und die vorherige Hände-Desinfektion sollte selbstverständlich sein. Im Übrigen verlangen die Hygiene-Vorgaben, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Namen und ihre Anschrift hinterlassen. Dies kann an Ort und Stelle geschehen – vorherige Anmeldung ist also nicht erforderlich.
Anmeldung fürs kostenfreie Lern-Café ist nicht nötig. Infos bei MGH-Koordinatorin Diana Dahm, Tel.: 0671/83828-19; E-Mail: D.Dahm@caritas-rhn.de.

Beratungsbroschüre für Jugendliche und junge Erwachsene
KREIS MAINZ-BINGEN.
Im Landkreis Mainz-Bingen bieten zahlreiche Beratungsstellen öffentlicher, kirchlicher oder privater Träger Hilfestellungen in den unterschiedlichsten Situationen und Lebenslagen für Jugendliche und junge Erwachsene an. Das Kreisjugendamt hat in Kooperation mit dem Kreisjugendring eine umfangreiche Adressensammlung der verschiedenen Dienste zusammengestellt, um die Kontaktaufnahme zu diesen Stellen zu erleichtern. Gerade durch die momentanen Einschnitte im alltäglichen Leben und den sozialen Kontakten kann die Broschüre eine Unterstützung sein.

ANZEIGE:
Die Broschüre steht zum Download auf der Homepage der Kreisverwaltung zur Verfügung unter dem Bereich Familie und Jugend, Betreuung und Freizeit und dann Freizeitangebote für Jugendliche. Die Broschüre kann bei Bedarf auch zugeschickt werden.
Weitere Informationen gibt es bei Anja Bachmann unter der Telefonnummer 06132/78713230 und per Email an bachmann.anja@mainz-bingen.de.

Sommerfest der Michelin Senioren abgesagt
REGION. Das für Freitag, 10. Juli 2020 in Gutenberg geplante Sommerfest der Michelin Senioren findet nicht statt. Der Seniorenverein der Michelin Reifenwerke organisiert das Fest in jedem Jahr für über 200 Personen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat der Vorstand zum Schutz der Teilnehmer jedoch entschieden, das diesjährige Treffen abzusagen.

Vortrag: Wege zu einem besseren Gedächtnis
BAD KREUZNACH.
Wie arbeitet unser Gedächtnis? Warum lässt es im Alter mehr oder weniger nach? Welche sonstigen Gründe führen zum Nachlassen des Gedächtnisses? Was kann man zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Konzentrationsfähigkeit tun?
Dazu gibt es eine Reihe praktischer Übungen, die Sie als Zuhörer auch im Alltag einsetzen können, um Ihr Gedächtnis und Ihre Konzentrationsfähigkeit zu verbessern.

Referentin ist Frau Anni Braun. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 5 Euro und ist vor Ort zu entrichten. Eine Anmeldung ist aufgrund der momentanen Situation notwendig unter: 0671-27989 oder keb.rhein-hunsrueck-nahe@bistum-trier.de

Eucharistiefeier an Pfingstmontag im Brüdergarten
BAD KREUZNACH.
Da in der Kapelle St. Marienwörth in der Mühlenstraße bis auf weiteres keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden, laden die Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz am Pfingstmontag, 1. Juni 2020, um 9 Uhr zu einer Eucharistiefeier im Brüdergarten (Mühlenstraße 53 in Bad Kreuznach) ein. Interessierte bringen bitte einen Campingstuhl oder eine Decke mit. Eine Voranmeldung ist bis Samstag, 30. Mai 2020, um 12 Uhr unter der Mobilnummer (0171) 9587124 oder per E-Mail an bonifatius.faulhaber@franziskanerbrueder.org möglich. Bei schlechtem Wetter muss der Gottesdienst leider entfallen. Die gängigen Abstands- und Hygienemaßnahmen sind einzuhalten, Besucher müssen auch eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und richtet sich nach dem Eingang der Voranmeldungen.

ANZEIGE:

Zusätzliche Schiedsamtsprechstunde
BAD MÜNSTER AM STEIN / EBERNBURG.
Ergänzend zur Möglichkeit, fernmündlich mit den Schiedsämtern Bad Münster am Stein – Ebernburg und der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach einen Termin im Schiedsamt zu vereinbaren  (Mobil: 0160 – 538 47 50) informiert Schiedsmann und Mediator Wolfgang Bartmann immer am 1. Dienstag im Monat um 10.30 Uhr in der Begegnungsstätte Vielfalt am Freibad über die Möglichkeiten der kostengünstigen außergerichtlichen Streitschlichtung.

Bei bestimmten Strafsachen, bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten verlangt das Gesetz sogar bevor Klage erhoben werden darf einen Sühneversuch vor einem Schiedsamt. Im Schiedsamt geschlossene Vergleiche sind rechtskräftig und auf Antrag bei Amtsgericht vollstreckbar.

Den aktuellen Corona – Auflagen wird in der Begegnungsstätte selbstverständlich Rechnung getragen. Das Tragen von Gesichtsschutz ist obligatorisch. Der nächste Termin ist am Dienstag, 2. Juni.

Verwaltung und Werke haben neue Postfächer
IDAR-OBERSTEIN.
Die Postfachadressen der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Idar-Oberstein haben sich geändert. Ab sofort lautet die Postfachadresse der Stadtverwaltung: Postfach 12 22 53, 55714 Idar-Oberstein; die der Stadtwerke Postfach 12 22 69, 55714 Idar-Oberstein.

red – 28.05.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.