Bürkle Stiftung spendet hightech Trainingspuppe für DRK-Rettungswache

Gudrun Wiest, Jürgen Pickel, Oliver Wilbert, Jörg Steinheimer.

KIRN. Notfallsanitäter im DRK-Rettungsdienst sind häufig die ersten professionellen Helfer im Notfall. Damit sie künftig noch besser die Versorgung von Notfallpatienten auf der DRK-Rettungswache in Kirn trainieren können, hat die Dr. Wolfgang und Anita Bürkle Stiftung eine hightech Übungspuppe gespendet und möchte damit die wichtige Arbeit der Notfallsanitäter würdigen und weiter fördern.

ANZEIGE:

Beim gemeinsamen Übergabetermin vor der DRK-Rettungswache in Kirn dankte Rettungswachenleiter Oliver Wilbert der stellvertretenden Vorsitzenden der Bürkle Stiftung, Gudrun Wiest und dem Geschäftsführer Jürgen Pickel, herzlich für die großzügige Unterstützung. „Die Trainingspuppe hätten wir ohne die Spende der Bürkle Stiftung nicht beschaffen können. Sie hilft uns beim Praxistraining mit unseren Auszubildenden auf der Lehrrettungswache in Kirn und gibt auch erfahrenen Kolleginnen und Kollegen, sowie den Ehrenamtlichen des DRK-Ortsvereins Kirn, die Möglichkeit mit modernem Equipment zu üben“, erklärt Wilbert die Gründe für die rund 10.000 Euro teure Anschaffung.

Gudrun Wiest ist sich sicher, dass das Stiftungsgeld an der richtigen Stelle angelegt ist. „Die Notfallsanitäter des DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe und die Ehrenamtlich der DRK-Bereitschaften sind stets zur Stelle, wenn es darum geht Menschenleben zu retten. Mit unserer Spende möchten wir mithelfen, die Notfallversorgung der Bevölkerung weiter zu verbessern und die Ausbildung der Einsatzkräfte zu erweitern“, erläutert die stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums ihre Motivation.

ANZEIGE:

Der Geschäftsführer des DRK-Rettungsdienstes Rheinhessen-Nahe, Jörg Steinheimer nutzte den Termin in Kirn, um sich bei der Bürkle Stiftung persönlich für die Unterstützung des Rettungsdienstes und des Ehrenamtes im DRK zu bedanken. Gleichzeitig machte er deutlich, dass der DRK-Rettungsdienst grundsätzlich gut aufgestellt sei. „Das langjährige Engagement der Bürkle Stiftung für die Menschen in der Region ist absolut lobenswert und verdient unseren Respekt und unsere Dankbarkeit. Speziell für die Spende der Trainingspuppe möchte ich mich bei der Stiftung bedanken, da wir im gesamten Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe nun Notfallmaßnahmen auch auf den Rettungswachen professionell trainieren können“, freut sich Jörg Steinheimer, der selbst Notfallsanitäter ist.

red – 22.05.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.