Corona-Meldungen vom 18. Mai 2020

Touristinformation in Stromberg wieder für das Publikum geöffnet
LANGENLONSHEIM-STROMBERG.
Endlich ist es so weit – Hotels und Ferienhäuser dürfen ihre Türen wieder für Gäste öffnen. Auch das Team der Touristinformation Langenlonsheim-Stromberg, hat ab Montag, 18. Mai 2020, montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr wieder für das Publikum geöffnet. Der Samstag ist vorerst bis Ende Mai geschlossen.

Besucher werden gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Einhaltung des Mindestabstands einzuhalten.

Touristinformation Langenlonsheim-Stromberg
Binger Straße 3a, 55442 Stromberg
Telefon: 06724 274, Fax 06724 227
E-Mail: touristinfo@vg-ls.de
Internet: www.langenlonsheim-stromberg.de

ANZEIGE:

Landkreis öffnet Sportplätze für Vereine
KREIS MAINZ-BINGEN. Der Landkreis Mainz-Bingen öffnet ab sofort die seiner Trägerschaft befindlichen  Schulsportplätze wieder für den Vereinssport – auf Basis der normalen Belegungspläne. Bei der Nutzung der Plätze sind aber die derzeit gültigen Regelungen und Hygienestandards zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu beachten. So dürfen die Sportlerinnen und Sportler im Training keinen Körperkontakt haben, beispielsweise Zweikampfsimulationen sind nicht zugelassen. Der Abstand von 1,50 Meter muss eingehalten werden. Die Übungen auch in den Mannschaftssportarten sind dementsprechend anzupassen. Insbesondere gemeinsam genutzte Spielgeräte müssen regelmäßig desinfiziert werden. Umkleide, Duschen und Vereinsräume in angrenzenden Sporthallen, Sanitärtrakten oder Vereinsheimen bleiben ebenfalls geschlossen. Zuschauer sind nicht zugelassen. „Bitte halten Sie im Sinne der Gesundheit aller Sportler die vorgenannten Regelungen ein“, sagte der 1. Kreisbeigeordnete Steffen Wolf.

Das Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach informiert
VG BAD KREUZNACH. “Liebe Bürgerinnen und Bürger, in Rheinland-Pfalz wird die landeseinheitliche Softwarelösung aller Melde-, Pass- und Personalausweisbehörden (Bürgerämter/Bürgerbüros) am Pfingstwochenende 2020 auf ein neues Verfahren umgestellt. Bitte haben Sie Verständnis, dass in der Zeit vom 27.05.2020 bis einschließlich 02.06.2020 keine Anträge und Vorgänge bearbeitet werden können und infolgedessen an diesen Tagen kein Publikumsverkehr möglich ist. Die An-, Ab- und Ummeldung eines Wohnsitzes, Beantragung von Führungszeugnissen, Meldebescheinigungen usw. sowie auch die Beantragung von Personalausweisen, Kinderausweisen und Reisepässen ist ebenfalls in dieser Zeit nicht möglich. Am Dienstag, 02.06.2020, nimmt unser Bürgerbüro die Arbeit mit dem neuen Verfahren auf. Ab Mittwoch, 03.06.2020, steht das Bürgerbüro den Bürgerinnen und Bürgern wieder zur Verfügung. Vorübergehend ist an den ersten Tagen des Einsatzes einer neuen Software erfahrungsgemäß mit etwas längeren Bearbeitungs- und somit Wartezeiten zu rechnen.”

ANZEIGE:

Quartiersbüro öffnet wieder
IDAR-OBERSTEIN. „Endlich können wir die Türen des Quartiersbüros wieder aufschließen“, freut sich Janina Grunenberg. Die Quartiersmanagerin der „Sozialen Stadt Stadtquartier Wasenstraße“ wird ab Dienstag, 19. Mai 2020, ihr Büro in der Amtsstraße 7 öffnen – die Lockerungen der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen machen es möglich. Jeden Dienstag von 9.30 bis 11 Uhr und jeden Mittwoch von 14.30 bis 16 Uhr ist sie für Bürgerinnen und Bürger da, die sich zuvor angemeldet haben.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und das Einhalten eines Mindestabstands von 1,50 Metern ist in diesen Tagen überall Pflicht – auch im Quartiersbüro der „Sozialen Stadt Stadtquartier Wasenstraße“ geht es nicht ohne. Damit nicht zu viele Menschen gleichzeitig das Büro besuchen, vergibt Quartiersmanagerin Janina Grunenberg Termine.

In den letzten Wochen ist eine „Corona-Spezial“-Ausgabe der Wasenzeitung an alle Haushalte im Quartier verteilt worden, weitere Ausgaben gibt es entweder auf der Website der „Sozialen Stadt“ unter www.sozialestadt.io oder im Quartiersbüro. Dort plant die Quartiersmanagerin aktuell eine Aktion für alle, die gerne fotografieren. „Ob Blicke aus dem Quartier, ins Quartier oder Ausblicke aus dem eigenen Fenster: Wir suchen `Sonnengrüße aus dem Stadtquartier Wasenstraße`“, verrät Grunenberg vorab. „Sobald wir Genaueres wissen und es losgehen kann, werden wir die Bürgerinnen und Bürger informieren.“

Kontakt und Terminvergabe: Janina Grunenberg, Telefon 0170/3656992, E-Mail qm.wasenstrasse@stadtberatung.info.

Kircheneintrittsstelle wieder geöffnet
KREIS BAD KREUZNACH.
Die Kircheneintrittsstelle im Evangelischen Kirchenkreis An Nahe und Glan im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Bad Kreuznach hat wieder geöffnet!

Menschen, die irgendwann nach Ihrer Taufe aus der Kirche ausgetreten sind und sich mit dem Gedanken beschäftigen, wieder dazugehören zu wollen, können einfach dort vorbeikommen. Es wartet keine Glaubensprüfung auf sie. Sie brauchen sich nicht zu rechtfertigen. Wer sich sicher ist, dass er oder sie wieder dazugehören möchte, kann mit einem der ehrenamtlich Mitarbeitenden vor Ort einen Aufnahmeantrag ausfüllen. Ein Gespräch schließt sich an. Damit ist man wieder Mitglied der evangelischen Kirche. Der Antrag wird dann an das zuständige Pfarramt weitergeleitet. Man kann sich aber auch für eine andere Gemeinde entscheiden.
Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kurhausstraße 6, 55543 Bad Kreuznach, Termin: Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr

Weinsheimer Kirmes abgesagt
WEINSHEIM. Aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Rahmen der Corona-Pandemie sieht die Gemeinde Weinsheim derzeit keine Chance, die jährliche Kerb zu veranstalten. Die fünftägige Kirmes findet stets am dritten Septemberwochenende statt. Die Absage habe man sich nicht leicht gemacht, erklärt Ortsbürgermeister Heiko Schmitt: “Nach der seit Jahren geplanten 1250-Jahr-Feier nun auch die Kerb abzusagen, ist in der aktuellen Lage natürlich folgerichtig. Aber es ist auch sehr bitter für alle Beteiligten, ob Schausteller, die örtlichen Vereine oder unsere Gäste”, so Schmitt. Sobald Veranstaltungen wieder in einem größeren Rahmen erlaubt sind, wollen die Weinsheimer auf jeden Fall ein Dorffest veranstalten. Die Feierlichkeiten zur 1250-Jahr-Feier werden nun für 2021 angepeilt, sagt der Ortsbürgermeister: “Dann wird es eben eine 1251-Jahr-Feier, die mit dem Konzert für Schnuckenack Reinhardt dort weitergeführt wird, wo wir in diesem Jahr aufhören mussten.”

Park am Mäuseturm öffnet am Freitag
BINGEN. Die Vorbereitungen für den Neustart laufen, der weit über Bingen hinaus beliebte Park am Mäuseturm öffnet bis auf Weiteres ab Freitag, dem 22. Mai 2020 wieder seine Pforten. Damit nimmt die Stadtverwaltung eine weitere Einschränkung zurück, die im Zuge der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vorgenommen werden musste. Die Verwaltung betrachtet diese Öffnung als einen Test und behält sich vor, die Lockerung gegebenenfalls auch wieder rückgängig zu machen.

Darum appellieren die Verantwortlichen der Stadtspitze eindringlich, die vorgeschriebenen Schutzvorkehrungen zu beachten. Neben Maßnahmen wie beispielsweise Handhygiene sind vor allem die Abstandsregelungen weiterhin unbedingt einzuhalten. Parkaufsicht und Ordnungsamt werden regelmäßig kontrollieren, ob die Regelungen beachtet werden. Nach wie vor gelten die strengen Vorkehrungen, um die Bevölkerung vor Erkrankungen zu schützen und eine Überforderung des Gesundheitssystems zu vermeiden.
Das Stellwerk Mensch|Natur|Technik bleibt weiterhin geschlossen.

red – 18.05.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.