Weinsheimer Kirmes im September abgesagt

WEINSHEIM. Aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Rahmen der Corona-Pandemie sieht die Gemeinde Weinsheim derzeit keine Chance, die jährliche Kerb zu veranstalten. Die fünftägige Kirmes findet stets am dritten Septemberwochenende statt. Die Absage habe man sich nicht leicht gemacht, erklärt Ortsbürgermeister Heiko Schmitt:

ANZEIGE:


“Nach der seit Jahren geplanten 1250-Jahr-Feier nun auch die Kerb abzusagen, ist in der aktuellen Lage natürlich folgerichtig. Aber es ist auch sehr bitter für alle Beteiligten, ob Schausteller, die örtlichen Vereine oder unsere Gäste”, so Schmitt. Sobald Veranstaltungen wieder in einem größeren Rahmen erlaubt sind, wollen die Weinsheimer auf jeden Fall ein Dorffest veranstalten. Die Feierlichkeiten zur 1250-Jahr-Feier werden nun für 2021 angepeilt, sagt der Ortsbürgermeister: “Dann wird es eben eine 1251-Jahr-Feier, die mit dem Konzert für Schnuckenack Reinhardt dort weitergeführt wird, wo wir in diesem Jahr aufhören mussten.”

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.