Corona Meldungen vom 30. April 2020

Beschäftigte können ab 4. Mai die Arbeit in den Werkstätten der Stiftung kreuznacher diakonie wieder aufnehmen
BAD KREUZNACH.
In den Eingangsbereichen der Werkstattgebäude sind Wegführungen sauber abgeklebt, Nebeneingänge geöffnet und getrennte Treppenaufgänge ausgeschildert. Ab kommenden Montag, 4. Mai erwarten die Mitarbeitenden der Werkstätten der Stiftung kreuznacher diakonie nach sechs Wochen Schließzeit die Beschäftigten zurück am Arbeitsplatz. Anlass sind die Vorgaben des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums. In kleinen Schritten bereiten sich die Werkstätten vor, wieder in den regulären Betrieb überzugehen. „Wir schätzen, dass zwischen zehn und maximal 20 Prozent der Beschäftigten am Montag beginnen“, vermuten Elisabeth Andres und Karlfried Simon, die Leiter der beiden Kreuznacher Werkstätten. Sie und ihre Teams sind froh, dass nicht alle zugleich an den Arbeitsplatz zurückkehren, denn die Vorkehrungen für die teilweise zur COVID-19-Risikogruppe gehörenden Beschäftigten sind weitgreifend. So müssen generell Werkstatt-Beschäftigte, die extern bei ihren Eltern, in Wohngemeinschaften oder alleine wohnen, in getrennten Arbeitsgruppen von den Menschen untergebracht werden, die in Wohngruppen der Stiftung kreuznacher diakonie wohnen. Stoffmasken für Mitarbeitende und Beschäftigte werden seit Wochen in den Werkstätten genäht, zudem sind ausreichend Face-Shields – eine Art Visier –  für die Beschäftigten vorhanden, die keine Masken tragen können.

ANZEIGE:

VHS Bad Kreuznach geht mit Kursen online – Angebot wird noch ausgebaut
BAD KREUZNACH.
Die Coronakrise treibt die Digitalisierung in vielen Bereichen voran. Auch die Volkshochschule Bad Kreuznach nutzt die Zeit, in der alle Präsenzkurse ausfallen müssen, um ihr Angebot – wo es möglich ist – digital fortzuführen und zu erweitern. Dazu verwendet sie die vom Deutschen Volkshochschulverband entwickelte „vhs.cloud“, eine digitale Lern- und Arbeitsumgebung. Bisher haben sich zehn Kursleitende und 59 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 17 Kursen registriert.

Zu den neu entwickelten Online-Kursen gehören Angebote zum Thema „Fotografie“ (Grund- und Aufbaukurs, Kreative Praxis) sowie die „Einführung in das autobiografische Schreiben“. Außerdem werden verschiedene, bisher in Präsenz abgehaltene Kurse digital fortgeführt. Dazu zählen Sprachkurse in Englisch, Italienisch, Niederländisch und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache sowie im Bereich „Qualifikation für das Arbeitsleben“ die Ausbildung zur Betreuungskraft. Weitere Kurse folgen.

Für die Volkshochschule Bad Kreuznach sind Webinare und Livestreams nichts Neues. Im zweiten Halbjahr 2019 bot sie erstmals die Webinarreihe „Finanzkompetenz für Frauen“ an. Im aktuellen ersten Halbjahr 2020 standen weitere Livestreams auf dem Programm. Die digitalen Angebote in der vhs.cloud sollen die Teilhabe für alle Gesellschaftsschichten ermöglichen. Da die Daten auf deutschen Servern gespeichert werden, sind Datensicherheit und Datenschutz gewährleistet.

Wer Interesse an den Online-Kursen der VHS hat, kann sich über die Homepage www.vhs-bad-kreuznach.de informieren und anmelden. Danach ist eine Registrierung in der vhs.cloud (www.vhs.cloud) nötig. Den Zugangscode für den entsprechenden Kursraum erhalten die Teilnehmer im Anschluss von der VHS. Teilnahmevoraussetzungen sind ein Computer oder Tablet mit schneller Internetverbindung, Google Chrome oder Firefox als empfohlener Browser, möglichst Kamera, Mikrofon und Lautsprecher beziehungsweise Headset.

ANZEIGE:

Wiederöffnung der Gemeindebücherei Hochstätten
HOCHSTÄTTEN.
Die Gemeindebücherei Hochstätten kann ab sofort wieder mit Einschränkungen und unter Beachtung von Auflagen wieder geöffnet werden. Um für das ehrenamtlich tätige Team und die Nutzer der Bücherei einen hohen Schutz vor der Übertragung des  Coronavirus zu haben wird ab dem 27. April 2020 folgendes Verfahren vorgeschrieben:

– Vor dem Betreten der Bücherei sollen die Besucher gründlich die Hände waschen. Wasser, Seife und Handtücher sind in den Toiletten unmittelbar neben der Bücherei verfügbar.

– Die Abstandsregelungen (mindestens 1,5 m) sind einzuhalten. Deshalb können nicht mehr als zwei Besucher gleichzeitig in der Bücherei sein. Eine Mund-Nase-Schutzmaske soll getragen werden.

-Abstandsmarkierungen bitte beachten. Zurückgegebene Bücher und andere Medien werden auf dem zusätzlichen Tisch vor dem Schreibtisch abgelegt. Sie werden vor dem Einstellen ins Regal desinfiziert.

– Um Rücksichtnahme auf evtl. wartende Besucher wird gebeten. Auch hier gelten die Abstandsregelungen

Die Öffnungszeiten bleiben unverändert montags von 17.30 bis 19.30 Uhr.
Zusätzlich und jederzeit vom Rathausplatz erreichbar bleibt das Angebot von ausgesonderten oder gespendeten Büchern, die nicht im Bestand der Bücherei sind, auf den Fensterbänken am Dorfgemeinschaftshaus: „Mitnehmen-Lesen-Weitergeben“.
Infos gibt es bei Elke Heil, Tel. 06362-8861 und E-Mail: buecherei.hochstaetten@t-online.de

Evangelisch-Öffentliche Bücherei Guldental öffnet zum 4. Mai 2020 wieder Ihre Türen
GULDENTAL. Dank unseres Trägers, der ev. Kirchengemeinde Guldenbachtal und unter Vorgaben der ev. Landeskirche, dürfen wir unter Einhaltung von Hygiene- und Schutzmaßnahmen den Ausleihbetrieb wieder öffnen. Ein Mindestabstand ist in und außerhalb der Bücherei einzuhalten, ebenso bitten wie alle Leser einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Zutritt erfolgt einzeln, ein Frei/Besetzt-Schild macht kenntlich, ob man rein darf oder nicht. Die Rückgabe erfolgt kontaktlos (diese wurde räumlich nach hinten in die Bücherei verlegt, sodass der Abstand für uns und für Sie gewahrt ist). Die zurückgegebenen Bücher werden desinfiziert und kommen 24 Stunden in Quarantäne bevor sie wieder in die Ausleihe kommen. Unseren kontaktlosen Lieferservice, den wir seit Beginn der Krise, als eine der ersten Büchereien im Land, erfolgreich betreiben, besteht natürlich weiterhin.

Wir halten für Sie mehr als 2000 Geschichten zum Träumen, Lachen, Mitfiebern bereit – ein Angebot nicht nur für Guldentaler.  Die Ausleihe ist kostenfrei. Der Heimservice kann logistisch nur in Guldental angeboten werden. Wir freuen uns sehr, Ihnen ein kleines Stück Normalität im Alltag in diesen Tagen anbieten zu können.

Wir öffnen ab Montag, 4. Mai 2020 zu unseren regulären Öffnungszeiten: montags von 17.00 Uhr -18.30 Uhr und donnerstags von 18.30 Uhr – 19.30 Uhr. Sie finden uns in Guldental, Kirchstraße 1 (im ev. Kindergarten, Ecke Hauptstraße, visavi kath. Kirche). Kontakt gerne via whatsapp auf die 0175-1502005 oder evbuechereiguldental@t-online.de

ANZEIGE:

Wer geht mit mir Gassi?
KREIS BAD KREUZNACH.
Oft fällt es in dieser spannenden Zeit vielen älteren Mitbürgern eventuell schwer, Ihr geliebtes Haustrier auszuführen.

Dann stellt sich die Frage: „Wer geht mit mir Gassi.“ Die Mitglieder der Malteser Therapie-Hundestaffel haben sich überlegt, wie kann man helfen. Sie bieten bei Erfüllung der Voraussetzungen einen kostenlosen „Hundeausführdienst“ an.

Hundehalter die zu dem betroffenen Personenkreis der besonders gefährdeten Mitmenschen in „Corona“ -Zeiten zählen und dieses Angebot annehmen möchten, melden sich bitte telefonisch bei den Maltesern bei Roland Baer, Telefonnummer 0671 88833-0.
Die Malteser stellen den Kontakt zu einem ausgebildeten Hundeführer her.

red – 30.04.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.