DEHOGA fordert Öffnung der Gastronomie und Hotels zum 1. Mai

RHEINLAND-PFALZ. Ab dem heutigen Montag gab es wegen den Corona-Beschränkungen in vielen Bereichen Lockerungen. Geschlossene Türen gibt es weiterhin bei den Gastronomen und Hoteliers im Land. Für sie gab es von der Landesregierung keine Lockerungen.

ANZEIGE:


Allerdings möchten sich jetzt einige Politiker dafür einsetzen, dass der Mehrwertsteuersatz in der Gastronomie von 19 Prozent auf 7 Prozent gesenkt wird. Der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband, DEHOGA begrüßt die Initiative von der Landesregierung und Opposition zur Senkung der Mehrwertsteuer. „Das ist ein ganz wichtiges Signal in sehr schwierigen Zeiten“, so Präsident Gereon Haumann.

ANZEIGE:


Zugleich bekräftigt der DEHOGA noch einmal seine Forderung zur Öffnung der Betriebe zum 1. Mai. Haumann: „Wir können alle Sicherheitskonzepte umsetzen. Keine andere Branche hat so große Erfahrung in der Einhaltung von Hygienestandards wie das Gastgewerbe. Daher gibt es objektiv keinen Grund für eine längere Schließung!“

pdw/red – 20.04.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.