172 Infizierte im Kreis Bad Kreuznach – Coronafall im Seniorenheim

KREIS BAD KREUZNACH. Die Zahl der seit Auftreten des ersten nachgewiesenen Falles mit dem Coronavirus infizierter Personen im Landkreis Bad Kreuznach liegt nun bei 172. Dies entspricht einem Anstieg der dem Gesundheitsamt schriftlich bestätigten Infektionen um zwei innerhalb der vergangenen 24 Stunden. Elf Personen davon sind in stationärer Behandlung.

ANZEIGE:


In der Gesamtzahl (172) enthalten sind auch die bisher insgesamt 61 aus der Quarantäne entlassenen Personen sowie zwei verstorbene Personen. Aktuell stehen 109 nachgewiesen infizierte Personen aus dem Landkreis in der Betreuung des Gesundheitsamts.

Aktuell betroffene Gemeinden:
Altenbamberg, Argenschwang, Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Biebelsheim, Breitenheim, Boos, Daubach (neu), Daxweiler, Frei-Laubersheim, Fürfeld, Gutenberg, Hargesheim, Hennweiler, Hergenfeld, Hochstätten / Pfalz, Kirn, Langenlonsheim, Mandel, Meddersheim, Monzingen, Oberhausen bei Kirn (neu), Norheim, Pfaffen-Schwabenheim, Pleitersheim, Roth/Hunsrück, Sankt Katharinen, Schweppenhausen, Simmertal, Staudernheim, Stromberg, Tiefenthal, Volxheim, Waldböckelheim, Wallhausen, Warmsroth, Weinsheim und Windesheim.

ANZEIGE:

Gesamtinfizierte: 172

Aus der Quarantäne entlassen: 61

Verstorben: 2

Aktuell Infizierte: 109

Coronafall in Seniorenheim

Ein Bewohner eines Bad Kreuznacher Seniorenheims wurde positiv auf das Coronavirus getestet. In Absprache mit dem Gesundheitsamt hat die Einrichtungsleitung nach Bekanntwerden des Testergebnisses bereits alle möglichen Maßnahmen getroffen, die eine Ausbreitung des Virus verhindern sollen. Darüber hinaus wurde heute bei den gefährdeten Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenheims ein Abstrich vorgenommen, deren Ergebnisse noch nicht vorliegen.

Bei dem positiv getesteten Bewohner wurde nach einem Klinikaufenthalt rein vorsorglich der Coronatest durchgeführt. Symptome wies der Bewohner bislang nicht auf.

red – 20.04.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.