Meldungen aus der Region zu Corona am 26. März 2020

Pilgerwanderungen in Zeiten der Coronakrise
REGION.
Alle geplanten Hildegard-Pilgerwanderungen mit zertifizierten Pilgerwanderführern fallen bis Ende April aus. Möglich sind aber Wanderungen allein oder zu zweit auf privater Basis. Hierzu gibt es die Möglichkeit, sich über die Website www.hildegardweg.eu Informationen zu beschaffen.

Die nächsten monatlichen Pilgerstunden werden in einem virtuellen Chatraum angeboten. Nähere Informationen dazu sind unter der Mailadresse a.esser@sciviasinfo abzurufen.

Die erste virtuelle Pilgerstunde im Chat findet am Freitag, den 3. April zwischen 18:00 und 19:00 Uhr statt. Thema: „Frau Weisheit und die weisen Frauen“.

ANZEIGE:

Mobile Schadstoffsammlung im Landkreis Mainz-Bingen entfällt im April
KREIS MAINZ-BINGEN. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreis Mainz-Bingen teilt mit, dass die mobile Schadstoffsammlung über den Problemmüllbus in den Städten und Gemeinden des Landkreises zunächst im gesamten Monat April ausgesetzt wird. Dieser Schritt erfolgt vor dem Hintergrund des für Mitarbeiter und Kunden bestehenden Risikos einer Infektion mit dem Corona-Virus aufgrund kaum vermeidbarer Kontakte. Die Schadstoffsammlung in der Folgezeit ab Mai steht unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie und den zu ihrer Eindämmung geltenden rechtlichen Anordnungen.

Aktuelle Informationen stellt der Abfallwirtschaftsbetrieb auf seiner Homepage unter www.awb-mainz-bingen.de bereit.

Corona-Bekämpfung: Friedhofsverwaltung regelt einheitliches Vorgehen bei Bestattungen
BAD KREUZNACH. Gemäß der dritten Corona-Bekämpfungsverordnung des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums vom 23. März finden Bestattungen auf den Friedhöfen der Stadt Bad Kreuznach bis auf Weiteres wie folgt statt:
Bestattungen im engsten Familienkreis – Eltern, Kinder, Großeltern, Onkel und Tanten, sowie Urgroßeltern – sind grundsätzlich erlaubt. Dabei spielt es keine Rolle, welche Art der Beisetzung (Erd- oder Urnenbestattung) gewählt wird. Die Trauernden haben einen Mindestabstand von anderthalb Metern zueinander einzuhalten. Um das Infektionsrisiko zu minimieren, trifft sich der Pfarrer mit den Trauernden unter freien Himmel, also nicht in den Leichenhallen oder Friedhofskapellen.
„Näheres sollte im Einzelfall mit der Friedhofsverwaltung abgestimmt werden. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt eine individuelle Verabschiedung der Angehörigen von ihren Lieben besonders auch in Krisenzeiten sehr am Herzen“, sagt der für die Friedhöfe zuständige Dezernent und Bürgermeister Wolfgang Heinrich.

Kontakt: Markus Foos und Christine Senft-Witt von der städtischen Friedhofsverwaltung sind montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr sowie 13 und 16 Uhr unter Telefon 0671/7946202 oder 0671/7946207 sowie per E-Mail friedhof@bad-kreuznach.de zu erreichen.

ANZEIGE:


Erleichterung bei der Zahlung von Abgaben
VG BAD KREUZNACH. Die aktuelle Lage beschäftigt uns alle sehr und bereitet alle große Sorgen. Die wirtschaftlichen Folgen sind bei vielen schon jetzt spürbar und kaum abschätzbar.
„In Abstimmung mit den Beigeordneten und Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach haben wir beschlossen, den nächsten Fälligkeitstermin für die Grund- und Gewerbesteuer sowie die laufenden Entgelte unseres Abwasserbeseitigungsbetriebs zu schieben“ teilt Bürgermeister Marc Ullrich mit. (Ausgenommen sind die Kunden, bei denen die Stadt Bad Kreuznach für die Abwasserbeseitigung zuständig ist: Altenbamberg, Feilbingert, Hallgarten und Hochstätten, da wir hierauf leider keinen Einfluss haben) „Hiermit möchten wir einen unbürokratischen Beitrag zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger in der aktuellen Situation leisten“, so Ullrich.

Auf Antrag werden die Grund-, Gewerbesteuerzahlungen und laufenden Entgelte mit Fälligkeit 15.05.2020 um sechs Wochen auf den 01.07.2020 geschoben. Hierzu kann ein formloser Antrag vorzugsweise per E-Mail oder telefonisch an die Verbandsgemeinde Bad Kreuznach gerichtet werden.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Bürgerinnen und Bürger auf der Homepage www.vgvkh.de und im Amtsblatt. Es wird um Verständnis gebeten, dass nicht möglich ist, generell alle Abbuchungen zu ändern.

Zusatzbusverbindung
BINGEN. Die Stadtwerke Bingen am Rhein teilen mit, dass ab Mittwoch, den 25.03.2020 bis auf weiteres, zusätzlich zum Samstagsfahrplan (Montag – Freitag), noch einzelne Fahrten zum Globus Logistik sowie ins Industriegebiet Kempten und zurück angeboten werden.

Es wird jeweils um 5:00 Uhr (über Globus Logistik), um 6:15 Uhr (ohne Globus Logistik) und 13:00 Uhr (über Globus Logistik) eine Fahrt von Sponsheim über Büdesheim und Bingen in Richtung Industriegebiet Kempten geben. Rückfahrten finden um 15:20 Uhr und 22:20 Uhr ab Globus Logistik statt sowie um 15:30 Uhr, 16:40 Uhr und 17:50 Uhr ab Industriegebiet Kempten.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an verkehrsbetrieb@bingen.de oder telefonisch an 06721/ 9707 – 23.

red – 26.03.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.