Weitere Maßnahmen der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück im Kampf gegen Corona

REGION. Im Kampf gegen Corona gibt es bei der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück weitere Maßnahmen.
Zur Reduzierung der persönlichen Kontakte hatte die Bank bereits einige Standorte vorübergehend geschlossen. Die aktuellen Entwicklungen zeigen jedoch: Dies reicht nicht aus!

ANZEIGE:

Daher können ab Donnerstag, 26.März, die Service-Bereiche aller Filialen der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück bis auf Weiteres nur noch nach Terminvereinbarung aufgesucht werden. Die Bank reduziert so persönliche Kontaktpunkte auf ein Minimum, um eine langfristige Versorgung zu gewährleisten.

„Wir bitten unsere Kundinnen und Kunden, soweit wie möglich unsere Serviceleistungen telefonisch, auf digitalen Wegen und in Selbstbedienung in Anspruch zu nehmen“, so Vorstandsvorsitzender Horst Weyand.

Für die telefonische Erreichbarkeit sorgt das Kunden-Service-Team unter Telefon 0671 378-0. Die SB-Angeboten bleiben an allen Standorten unverändert erhalten. Hiermit ist eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Bargeld sichergestellt. Alle SB-Geräte werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Den Kundinnen und Kunden der Volks-bank stehen darüber hinaus die Geldautomaten der Sparkasse Rhein-Nahe kostenfrei für Geldabhebungen zu Verfügung – und umgekehrt.

ANZEIGE:

„Wir wollen unsere Kundinnen und Kunden weiter in ihren Geldangelegenheiten beraten, dies halten wir auch im Hinblick auf die Unsicherheit in diesen schwierigen Zeiten für unbedingt notwendig und angebracht“, so Vorstandsvorsitzender Horst Weyand weiter. Die gewohnten Kundenberater sind nach wie vor am Telefon erreichbar, nach vorheriger Terminvereinbarung – telefonisch oder per E-Mail – auch persönlich.

„Die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG wird ihre Entscheidungen konsequent überprüfen und – wo erforderlich – weiter entschlossen handeln. In diesen Tagen müssen alle als Gemeinschaft zusammenstehen und es dem Virus so schwer wie möglich machen, sich weiter schnell zu verbreiten“, schließt sich Odo Steinmann den Worten seines Vorstandskollegen an.

Die Bank bittet die Kundinnen und Kunden um Verständnis für die getroffenen Maß-nahmen, die in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes getroffen werden. Die Gesundheit der Bevölkerung in der Region hat zurzeit oberste Priori-tät.

ANZEIGE:

Auf der Homepage finden die Kundinnen und Kunden der Volksbank immer die aktuellsten Informationen zu den weiteren Maßnahmen, telefonischen Erreichbarkeiten sowie digitalen Kontaktmöglichkeiten.

Weitere Infos unter www.VOBA-RNH.de

red – 25.03.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.