Erster Corona-Todesfall in Rheinland-Pfalz – 30 Erkrankte offiziell im Kreis Bad Kreuznach

RHEINLAND-PFALZ. Das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium wurde am Nachmittag über einen Corona-Todesfall informiert: Es handelt sich um eine 84-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis, die am 17. März in instabilem Zustand in die Paracelsus-Klinik in Bad Ems eingeliefert wurde. Sie wurde auf die Intensivstation des Krankenhauses gebracht und verstarb kurze Zeit später. „Die verzögerte Meldung erklärt sich dadurch, dass das Ergebnis der Diagnostik erst seit heute vorliegt“, teilte das Ministerium mit.

ANZEIGE:

Fünf weitere Corona-Fälle seit gestern wurden dem Gesundheitsamt des Kreises Bad Kreuznach schriftlich bestätigt.

Damit steigt die Zahl der nachgewiesen am Coronavirus infizierten Personen im Landkreis auf nun 30. Betroffene Gemeinden sind: Altenbamberg, Argenschwang, Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Braunweiler, Hergenfeld, Hüffelsheim, Langenlonsheim, Mandel, Norheim, Oberstreit, Spabrücken, Waldböckelheim und Wallhausen.

ANZEIGE:

Auch der Kreis Bad Kreuznach appelliert an die Bürger, jetzt zu Hause zu bleiben.
„Noch immer haben es nicht alle verstanden: Schulausfälle und Geschäftsschließungen kommen nicht von ungefähr. Es muss erreicht werden, dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus gebremst wird, um Menschenleben zu schützen. Also: Bleibt daheim wo möglich – egal wie alt ihr seid“, so die Kreisverwaltung.

red – 19.03.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.