Kreuznacher Pfarrei trauert um Pfarrer und Religionslehrer Karlhubert Wickert

Pfarrer Karlhubert Wickert .

BAD KREUZNACH. Am Dienstag, 11. Februar, ist im 82. Lebensjahr Pfarrer Karlhubert Wickert verstorben. Über 30 Jahre hat er unzählige Kreuznacher an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft unterrichtet. Sein soziales Engagement und seine prägenden priesterlichen Dienste in der St.-Wolfgang-Kirche stehen vielen Kreuznachern ebenfalls noch vor Augen. Vielen Menschen war er ein guter Ratgeber, vielen ein treuer Wegbegleiter. Den Sonntagstisch in Hl. Kreuz hat er mit aus der Taufe gehoben und den Kirchenladen „Kirche und Gäste“ gegründet und aufgebaut. Er hat Menschen caritativ persönlich betreut und viele in Not geratene finanziell unterstützt.

ANZEIGE:


Die Gottesdienste auf dem Bosenberg und das „Gespräch mit dem Pfarrer“ im Kurhaus zeugen auch von seiner seelsorglichen Ader.
Karlhubert Wickert wurde am 31. März 1938 in Koblenz geboren. Im Jahr 1963 wurde er zum Priester geweiht. 1979 kam er nach Kaplansjahren in Trier und Heusweiler sowie als Pfarrer in Guldental als hauptamtlicher Religionslehrer in der Berufsbildenden Schule Wirtschaft nach Bad Kreuznach und wohnte im Pfarrbezirk St. Wolfgang. Er begann als Kooperator neben Pfarrer Johannes Himmrich und dann mit Pfarrer Günter Fellenz seinen Dienst in der Pfarrseelsorge. Als Pfarrer Ludwig Unkelbach 1991 nach St. Franziskus und St. Wolfgang kam, war Pfarrer Wickert zunächst in Wöllstein (Bistum Mainz) und dann als Pfarrer von Staudernheim tätig. Nach Beendigung des Schuldienstes kam er wieder als Kooperator in das Seelsorgeteam des 1996 gegründeten Seelsorgebezirks Bad Kreuznach.

ANZEIGE:


Das Sterbeamt und die Beerdigung finden am Dienstag, 18. Februar, in Koblenz statt. Es gibt einen kostenlosen Bustransfer für alle Interessierten um 9 Uhr ab St.-Wolfgang-Kirche. Anmeldung im Katholischen Pfarramt Bad Kreuznach, Telefon: 0671 – 28001.

red – 14.02.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!

Aktuelle News erfahrten Sie auch auf folgenden Seiten:
Facebook-Fanseite, Instagram und Twitter.