Klimafreundliches Licht in der Tiefgarage der Kreisverwaltung

KREIS MAINZ-BINGEN. Strom sparen heißt auch Treibhausgase einsparen. Und Treibhausgase einsparen, ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Aus diesem Grund hat der Landkreis Mainz-Bingen die Beleuchtung der Tiefgarage im Ingelheimer Dienstgebäude durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt.

ANZEIGE:



Die Zeiten des Dauerbetriebs sind damit ebenfalls vorbei: Im Zuge der Umrüstung wurden Bewegungssensoren eingebaut, die die Beleuchtung bedarfsgerecht ein- und ausschalten. Die Sensoren reagieren auf Fußgänger und fahrende Autos, sodass niemand durchs Dunkel laufen muss. Zudem wird die Beleuchtung nur dort aktiviert, wo sie tatsächlich benötigt wird. Durch den Einbau der Technik werden so mindestens 56 Prozent der Energiekosten und etwa 259 Tonnen Treibhausgas eingespart. Das Engagement des Landkreises wurde deshalb kürzlich vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit einem „Einsparungszertifikat“ gewürdigt.

Gefördert wurde das Projekt im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ des Bundesumweltministeriums in Höhe von rund 3.714 Euro. Die Gesamtausgaben beliefen sich auf etwa 17.760 Euro. Koordiniert wurde die Umrüstung auf LED vom Umwelt- und Energieberatungszentrum des Landkreises (UEBZ) in Kooperation mit dem Gebäudemanagement der Kreisverwaltung.

red – 16.01.20

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook