Närrische Besucher waren von der Stausee-Entenfastnacht begeistert

NIEDERHAUSEN. Nach der geglückten Premiere der Stausee-Entenfastnacht im letzten Jahr gab es am Samstag in der ausverkauften Stauseehalle eine gelungene Fortsetzung. Die närrischen Gäste bekamen unter anderem zahlreiche Höhepunkte von Fastnachtsdarbietungen im Kreis geboten. Durch das närrische Programm führten Ortsbürgermeisterin Christine Mathern und Super-Erpel (Wolfgang Lautenbach).

ANZEIGE:


Zu Beginn der Sitzung heizte der Niederhäuser Stimmungssänger Stefan Persch bereits die Gäste auf, bevor Steffen Purucker und sein Sohn Emil von ihrem erhofften Millionengewinn beim Lotto erzählten. Doch es blieb nur beim Traum, denn der Lottoschein mit den richtigen Zahlen wurde nicht abgegeben. Was bei einem Elternabend in der Schule alles passiert, darüber konnte Lehrer Schmitt (Sebastian Schmitt) einiges berichten.

Eine Spitzenleistung zeigten die Männer der Bretzenheimer Showtanzgruppe „Money Monkeys“ mit ihrem Tanz unter dem Motto „Tanz in die Freiheit“.

ANZEIGE:


Viel zu lachen gab es anschließend beim Auftritt von Josefine Jetlag und Juliane Jutebeutel (Vera Gosenheimer & Regina Zurbel). Die beiden Niederhäuser stellten die touristischen Höhepunkte der Gemeinde, wie zum Beispiel die Stauseebridge vor. Aber auch Persönlichkeiten der Gemeinde wie der „Deiler Lama“ wurden gewürdigt.

Aus dem Land der „Griller und Schwenker“ kamen Isabelle Christmann und Thorsten Brunner als „Hans & Hannelore Hammel“ auf die närrische Bühne. Bei dem saarländischen Ehepaar blieb bei den Besuchern kein Auge trocken.

Keine weite Anreise hatte der Hüffelsheimer Gerd Emrich, der als geplagter Ehemann sein Leid schilderte. Die Besucher dankten ihm für den Vortrag mit Standing Ovations. Aber auch der „Hüffesheimer Bub“ Harold Jung begeisterte mit seinem Vortrag. Er konnte einiges über einen Männerausflug nach Köln berichten.

ANZEIGE:


Die Prinzessinnengarde der GKGK sorgte nicht nur beim Showtanz sondern auch beim Gardetanz vor allem bei den männlichen Besuchern für Herzbeben. Sie führten Tänze zu den Liedern „Herzbeben“ und „Achterbahn“ von Helene Fischer auf. Vor dem großen Finale präsentierten Jerrys aus Winzenheim ein Medley mit Nummer 1 Hits der letzten Jahrzehnte.

Im Anschluss wurde bis in den frühen Morgen in der Bar weitergefeiert. Für die musikalische Stimmung sorgte DJ. Sammy.

Fotoalbum zur Stausee-Entensitzung

Alle veröffentlichten Fotos können unbearbeitet mit dem Nahe News Logo in den Sozialen Medien hochgeladen werden. Alle anderen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel auf Webseiten, Vereinszeitung u.s.w. bedürfen einer vorherigen schriftlichen Genehmigung.
Bei Nichtbeachtung behalten wir uns rechtliche Schritte vor!

 

pdw – 13.01.20

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook