GKGK starteten mit gelungener Herrensitzung in die neue Kampagne

BAD KREUZNACH. Das war ein sehr gelungener Sitzungsauftakt für die Karnevalisten der GKGK. Bei der Herrensitzung im Kurhaus bekamen die Herren von dem gut aufgelegten Sitzungspräsidenten, Peter Fluhr ein abwechslungsreiches Programm geboten, was die Männer nicht so schnell vergessen werden. Erfreut waren die Männer auch über die gelungene Bewirtung im Kurhaus, die erstmals von den Mitgliedern der GKGK übernommen wurde.

ANZEIGE:


Nach dem Einzug der Prinzengarde zusammen mit dem Elferrat blickte der „Deutsche Michel“, Bernhard Knab auf das politische Jahr 2019 zurück. Die CDU gründete er in den Club der Unfähigen um, und zur SPD hatte er nicht viel zu berichten. „Zu Minderheiten sage ich nichts“, so Knab. Natürlich durften auch die Saarländerin AKK und Greta nicht in seinem Rückblick fehlen.

Harry Borgner

Für Begeisterung sorgte auch der Mann mit den 1000 Stimmen, Harry Borgner. Er trug in verschiedenen Titeln vor, wie es wirklich beim Eurovision Song Contest zugeht. Ganz nach dem Motto „Ein bisschen schiebe, so wird gewonnen“.

Gerd Emmrich

Das Tanzbein schwangen für die Männer die jungen Frauen der Prinzessinnengarde, bevor der Hüffelsheimer Gerd Emrich zur Höchstform auflief. Er berichtete einiges über sein Eheleben. „In der Ehe gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder hat man ein trautes Heim, oder man traut sich nicht heim“, so Emrich der zum Schluss seines Vortrages noch mit dem Titel „Fastnacht all over the World“, die Kurhausbühne rockte.

Jochen Merz

Ein weiteres Highlight der Sitzung war der Auftritt von Jochen Merz in seiner Doppelrolle als „Günni und Heike. Bei diesem Auftritt hatte Oberbürgermeister Dr. Heike Kaster-Meurer und ihr Mann Günter nicht viel zu lachen. Merz führte einige Themen über Entscheidungen der OB auf, die in den vergangenen Monaten bei manchen Bürgern für Kopfschütteln sorgten. Unter anderem ganz aktuell hatte er natürlich auch das Thema Eisbahn“ in seinem Vortrag. „Die Stadt legt die Schlittschuhbahn auf Eis“, so Merz. Er teilte auch mit, dass der Beigeordnete der Stadt Bad Kreuznach, Markus Schlosser ins Dschungelcamp einziehen wird, da er weiß, wie man Kröten schluckt.

ANZEIGE:


Vor dem Ende des ersten Teils wurden die Narren noch vom Mainzer Prinzenpaar, Jacqueline I und Heinrich II überrascht, die mit ihrem Hofstaat und der Mainzer Ranzengarde sowie der Prinzengarde die närrische Bühne betraten.

Nach dem Dr. Karl Kuhl als Professor Diddeldum den zweiten Teil eröffnete, sorgten die „3 Sebastians“ (Sebastian Schmitt, Sebastian Kossmann und Sebastian Busse) als „Ellerbachperlen“ mit ihren Hits für Stimmung in „Kreuznachs gut Stubb“.

Zu späterer Stunde schaffte es der Hüffelsheimer Bub Harold Jung, die Männer mit seinen frivolen Aussagen zu begeistern. Was für das Auge bekamen die Männer auch beim Showtanz der Prinzessinnengarde geboten, die sich mit Hits von Helene Fischer in die Männerherzen tanzten.

3 Tenöre

Vor dem großen Finale sorgten die Tenöre der „Fidele Wespen“ für einen gelungenen Abschluss der Herrensitzung. Weitere Mitwirkende waren die Guldentaler Tanzgruppe „Solero“ und die Tanzgruppe „Gaga´s“.

Fotoalbum zur Herrensitzung

Alle veröffentlichten Fotos können unbearbeitet mit dem Nahe News Logo in den Sozialen Medien hochgeladen werden. Alle anderen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel auf Webseiten, Vereinszeitung u.s.w. bedürfen einer vorherigen schriftlichen Genehmigung.
Bei Nichtbeachtung behalten wir uns rechtliche Schritte vor!

pdw – 13.01.20

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook