BITO-Jubilarfeier: Eine Zeit geprägt von beruflichen und persönlichen Weiterentwicklungen

MEISENHEIM. Treue, Tatkraft und Veränderungsfähigkeit zeichnen die Mitarbeiter aus, die in diesem Jahr 25 Jahre bei der BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH beschäftigt sind oder nach 29 beziehungsweise 45 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden. Geehrt wurden sie in von der gesamten Geschäftsleitung in einer feierlichen, sehr privaten schönen Runde. Eine besondere Gelegenheit, viele Ereignisse aus den Jahren gemeinsam Revue passieren zu lassen!

ANZEIGE:


Wirklich schon ein Viertel Jahrhundert? Das fragten sich die BITO-Mitarbeiter, als sie ihre Einladung zur Jubilarfeier in den Händen hielten. Nach 29 oder sogar nach 45 Jahren in den Ruhestand verabschiedet? Das sind Beschäftigungszeiträume bei ein und demselben Unternehmen, die Neueinsteiger heute in der Regel selten schaffen werden. Eines ist allen, die von Personalleiter Dr. Boris Eitel im Namen der gesamten BITO-Geschäftsleitung im Weingut Barth geehrt wurden, gemeinsam: Sie haben miterlebt, wie sich das Arbeiten bei dem Spezialisten für Lager- und Kommissioniertechnik im Laufe ihrer Zugehörigkeitsjahre verändert hat. Digitalisierung und Wandel in vielen Bereichen, zunehmende Umsätze, die damit verbundenen Anforderungen und steigende Mitarbeiterzahlen passieren nicht nur einfach so, sondern sie müssen vor allem auch von den Mitarbeitern im Wandel der Zeit über die Jahre mitgetragen und mitgegangen werden. „Unser hochgeschätztes Dankeschön gilt Ihrer Treue, Tatkraft und Veränderungsfähigkeit, die Sie bewiesen haben – das macht BITO glücklich und stolz“, so Dr. Boris Eitel bei der Ehrung.

Die Jubilarfeiern bei BITO-Lagertechnik sind bewusst immer ganz persönlich gehalten und finden in einem lockeren und dennoch festlichen Rahmen statt. Die gesamte Geschäftsleitung nimmt sich Zeit, um außerhalb des Büroalltags einen ganzen Mittag und Nachmittag lang bei einem gemütlichen Essen ihren langjährigen Mitarbeitern in einem schönen Rahmen Danke zu sagen. Diese ganz besondere Gelegenheit bietet dann auch eine entspannte Plattform, ein paar der vielen Ereignisse aus den vielen Jahren gemeinsam Revue passieren zu lassen… Wie war dein Start bei BITO? Wie kamen Sie zu dem Unternehmen, was haben Sie dort alles gemacht?, waren dabei wohl die meistgestellten Fragen. Nun, einen anderen Arbeitsplatz in der Nähe zu finden, dass konnte vor 25 Jahren bei dem Einen z. B. so aussehen, dass er – neu nach Meisenheim zugezogen – auf dem Weg zum Kinderarzt zufällig das Firmengelände der BITO-Lagertechnik entdeckt und sich daraufhin einfach dort beworben hat. Ein anderer hat sich einst mutig ohne Voranmeldung vorgestellt, weil er, nach Verkleinerung des väterlichen Landwirtschaftsbetriebs, auf der Suche nach Arbeit war – es wurden dieses Jahr jeweils 25 Jahre daraus. Bei allen ist die Zeit bei BITO geprägt von beruflichen und persönlichen Weiterentwicklungen – Umschulungen wurden gemacht, weil man sich intern beruflich verändern wollte, aus der ursprünglich in der Ausbildung bei BITO gelernten technischen Zeichnerin etwa ist mittlerweile eine dreifache Mutter und mehrsprachige Fachberaterin im Kundenvertriebs-Service geworden. Aus dem früher eher etwas introvertierten Projektabwickler wurde ein leidenschaftlicher Vertriebler und ein anderer hat seinerzeit eine Lehrstelle gesucht und ist nun seit vielen Jahren begeistert in den Werkstätten tätig.

ANZEIGE:


Fast ihr gesamtes Berufsleben hat Eva-Maria Manteufel bei BITO verbracht. Sie fing an, als BITO ca. 60 Mitarbeiter hatte und noch am Ursprungsstandort in Idar-Oberstein/Weierbach ansässig war – und sie verlässt nun nach 45 Jahren ein international tätiges Unternehmen, das weltweit ca. 1.000 Mitarbeiter zählt. „Die Geschichten, die ich in dieser Zeit erlebt habe, kann ich gar hier heute gar nicht alle wiedergeben, und mir würde Vieles einfallen – wenn ich da jetzt anfange, reicht der Tag nicht aus“, so die frisch gebackene Ruheständlerin. Heinz Eckel, Leo Hohenberg und Helga Reis verabschiedeten sich nach jeweils 29 Jahren und Hans Peter Leibrock nach drei Jahren Betriebszughörigkeit in den Ruhestand.

red – 25.11.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook