Viele Neu-Bingerinnen und Neu-Binger kamen zum Neubürgerempfang

Oberbürgermeister Thomas Feser (Bildmitte) mischte sich beim Neubürgerempfang unter die Anwesenden und kam mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.

BINGEN. „Ich hoffe Sie fühlen sich wohl in Ihrer neuen Wahlheimat Bingen – einer Stadt, die zwar übersichtlich ist, dafür aber auch den Charme einer sympathischen Landgemeinde besitzt. Sie sind uns herzlich willkommen!“

Mit diesen Worten begrüßte der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser am Freitagabend die rund 120 Neu-Bingerinnen und Neu-Binger, die seiner Einladung zum sechsten Binger Neubürgerempfang gefolgt waren. Etwa 80 von ihnen nahmen vor dem Empfang auch das Angebot einer 90-minütigen Stadtführung wahr, um Bingen etwas näher kennen zu lernen.

ANZEIGE:

Oberbürgermeister Feser informierte die Gäste über wichtige Themen wie Tourismus, Wirtschaft, Stadtentwicklung, Landes- beziehungsweise Bundesgartenschau und vieles mehr. Dabei ging er bei seiner Begrüßungsrede insbesondere auf die vielfältigen Angebote ein, die Bingen seinen Bürgerinnen und Bürgern bietet und gab darüber hinaus einen umfassenden Einblick in kommunale Angebote und Aktionen: Museen, Konzerte, der abwechslungsreiche Veranstaltungskalender, Vereine, Schulen und weitere familiengerechte Angebote aber auch der Hinweis auf Einkaufsmöglichkeiten und städtische Entwicklungsprogramme waren nur einige der Themen, die das Stadtoberhaupt nannte.

Im Anschluss an die Begrüßung informierten Stadtverwaltung, Stadtwerke und Volkshochschule die Neubürgerinnen und Neubürger mit Infomaterial, Info-Ständen und beantworteten eine Vielzahl an Fragen.

ANZEIGE:

Die mehr als hundert Gäste waren davon begeistert, dass sich Oberbürgermeister und viele weitere Repräsentanten von Stadtspitze, Rat, Fraktionen und Verwaltung die Zeit genommen haben, sie zu begrüßen und über das Leben in der Region zu informieren. „Wir sind jetzt schon oft umgezogen, aber so einen schönen Empfang haben wir noch nie erlebt. Das bestätigt den positiven und sympathischen Eindruck, den wir bisher von Bingen haben“, zeigte sich ein Gast erfreut.

red – 29.10.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook