Polizei intensiviert Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen

REGION. Mit Beginn der dunklen Jahreszeit intensiviert das Polizeipräsidium Mainz die Maßnahmen zur Verhinderung und Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen. Trotz stark gesunkener Zahlen, im Jahr 2018 sanken die Zahlen im Bereich Mainz auf 408 Taten und damit auf den niedrigsten Wert seit 1999, legt die Kriminalpolizei Mainz weiterhin einen starken Fokus auf diese Delikte.

ANZEIGE:

„Insbesondere die Auswirkungen solcher Taten auf das Sicherheitsgefühl betroffener Bürger sind dabei nicht zu unterschätzen, aber auch ein sich verbreitendes Unsicherheitsgefühl in ganzen Wohngebieten gilt es zu verhindern!”, so Lars Weiler, Leiter der Kriminalinspektion Mainz und Verantwortlicher einer groß angelegten Kontrollaktion des Polizeipräsidiums Mainz in der letzten Woche

Die weit über 100 Einsatzkräfte führten mobile und stationäre Kontrollen in den Städten, den ländlichen Gebieten sowie im Bereich der Autobahnen und der Raststätten durch. Ein besonderes Augenmerk richtete die Polizei unter anderem auch auf Absatzwege von potentiellem Diebesgut. Begleitet wurden die Kontrollmaßnahmen von Experten des Beratungszentrums des PP Mainz. Diese nahmen exemplarisch über 70 Häuser in Wohngebieten in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm ins Visier und wiesen die Bewohner sofort auf festgestellte Besonderheiten hin, die es Einbrechern leicht machen in die Gebäude zu gelangen. So waren bei fast der Hälfte der knapp 70 aufgesuchten Häuser ein Fenster oder die Terrassentür gekippt. Zudem war eine sehr hohe Anzahl der Häuser trotz Dunkelheit unbeleuchtet. Die eingesetzten Kräfte sensibilisierten die Anwohner mittels Bürgergesprächen und hinterließen Informationsmaterial bei den betroffenen Häusern. Auch in der Zukunft sind weitere Präventionsmaßnahmen in allen Direktionen des PP Mainz geplant.

ANZEIGE:


Für Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an einer Einbruchschutzberatung für ihr Eigenheim oder ihre Wohnung haben, stehen die Experten der Zentralem Prävention im Polizeipräsidium Mainz jederzeit zur Verfügung. Termine können telefonisch unter 06131 – 65 3390 vereinbart werden.

In Nieder-Olm führte die Polizei Lerchenberg ein Bürgerforum durch. Fachleute der Kriminalpolizei informierten über Zahlen, Vorgehensweisen von Tätern und Schutzmaßnahmen gegen Einbruch.

red – 29.10.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook