Königlicher Empfang für die Deutsche Weinkönigin in ihrer Heimatgemeinde

WEINSHEIM. Ein Dorf stand Kopf. Am gestrigen Samstag sorgten die Weinsheimer für einen wahrlich königlichen Umzug und Empfang für ihre Angelina Vogt, die am 27. September in Neustadt zur Deutschen Weinkönigin gewählt wurde.


Um Punkt 16.30 Uhr setzte sich der Festumzug mit den 40 Zugummern in der Kleinbahnstraße in Bewegung. Neben den zahlreichen Ortsvereinen haben sich auch einige Gemeinden aus der Verbandsgemeinde an dem Umzug beteiligt. So präsentierten zum Beispiel die Sponsheimer ihre Soonwaldfee Lara Rennette.

ANZEIGE:

Katharina Staab aus Oberhausen an der Nahe und Deutsche Weinkönigin von 2017 fuhr in einem Cabrio bei der Gemeinde Oberhausen mit.
Am Zugende strahlte und winkte Angelina Vogt den Besuchern am Straßenrand. Und immer wieder gab es die Schlachtrufe „Super-Lini“ zu hören.

ANZEIGE:

Nach der Auflösung des Zuges fand dann im großen Festzelt der Empfang mit über 1 000 Gästen statt.
Durch das Programm führte souverän Ortsbürgermeister Heiko Schmitt. Auf lange Grußworte wurde verzichtet, stattdessen gab es lockere Talkrunden mit den Ehrengästen auf der Bühne.

Angelina Vogt mit ihrem Freund Johannes Kappler.

Begeistert vom Umzug zeigte sich Angelina Vogt zu Beginn des Empfangs. „Als ich erfuhr, dass 40 Zugnummern beim Umzug dabei sind, dachte ich, ob Weinsheim überhaupt lang genug ist“, so die Königin, die zugab, dass sie nah am Wasser gebaut ist und Gänsehaut bis zum Kopf hat.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die 1995 das Amt der Deutschen Weinkönigin ausübte, wünschte ihr eine schöne Amtszeit. „Dieses Jahr prägt einen und auch die Gemeinde“, so Klöckner.

Ortsbürgermeister Heiko Schmitt führte durch das Programm.

Tolles Aussehen und Schlagfertigkeit bescheinigte Bürgermeister Markus Lüttger der Königin. „Ich habe es nicht unbedingt mit Rot, aber als ich Angelina im roten Kleid sah, wusste ich, dass sie Königin wird. Die Verbandsgemeinde ist Stolz auf Weinsheim und Oberhausen“, so Lüttger.

Aus der Gemeinde Oberhausen kam vor zwei Jahren die Deutsche Weinkönigin, Katharina Staab. Dass Angelina Vogt die Wahl gewinnt, davon war Staab überzeugt. „Ich habe es ein paar Tage vorher geträumt und sie hat zu Recht gewonnen“, sagte Staab beim Empfang.

ANZEIGE:


Einen Blick in das Beziehungsleben gab Angelinas Freund, Johannes Kappler. Und er stellte auch direkt klar, dass es beim Empfang keinen Heiratsantrag geben wird.

Die amtierende Naheweinprinzessin, Annika Hohmann überreichte der Königin ihren ersten eigenen Schaumwein.

Der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Mitglied des Deutschen Bundestages, Norbert Schindler (CDU), versprach der Königin ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, würde er ein Termin beim Bundespräsidenten vereinbaren.

Zum Schluss des Empfangs kamen die Weinsheimer Vereinsvertreter auf die Bühne und überbrachten ihre Glückwünsche. Zuvor bedankte sich Angelina Vogt nochmals bei allen, die sie in den letzten zwei Jahren unterstützten.

ANZEIGE:


Ein Dankeschön galt ihrem Arbeitgeber, dem Weingut Dönnhoff, das die Königin für ein Jahr freistellt. Stolz ist Angelina auch auf die Weinsheimer. „Ganz Weinsheim stand von Anfang an hinter mir“, freute sich Angelina.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Band Sound-Express.

Fotoalbum zum Festumzug

Alle veröffentlichten Fotos die heruntergeladen werden, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung veröffentlicht werden. Bei Nichtbeachtung behalten wir uns rechtliche Schritte vor!

Fotoalbum zum Empfang

Alle veröffentlichten Fotos die heruntergeladen werden, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung veröffentlicht werden. Bei Nichtbeachtung behalten wir uns rechtliche Schritte vor!

 

pdw – 28.10.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook