Frau wird bei Brand eines Einfamilienhauses schwer verletzt

IDAR-OBERSTEIN. Am Donnerstagvormittag, 3. Oktober 2019, brannte ein Einfamilienhaus in der Schützenstraße in Idar-Oberstein. Nachbarn konnten starke Rauchentwicklung aus dem betroffenen Haus erkennen und alarmierten umgehend Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Die allein im Haus befindliche 67-jährige Bewohnerin zog sich hierbei schwere Brandverletzungen zu, wurde jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und konnte sich selbst aus dem Haus retten.

ANZEIGE:

Sie wurde unmittelbar durch den eintreffenden Rettungsdienst ins Klinikum Idar-Oberstein verbracht. Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Idar-Oberstein zeitnah unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Anliegende Gebäude wurden durch den Brand nicht beschädigt. Vier Einsatzkräfte der Polizei Idar-Oberstein begaben sich zur vorsorglichen Untersuchung der Atemwege in Krankenhaus, weitere Personen wurden beim Einsatz nicht verletzt.
Ermittlungen zur Brandursache sowie zur genauen Schadenshöhe wurden durch die Kriminalpolizei übernommen und dauern an.

red – 04.10.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook