Minister Lewentz überbrachte Fördergelder von 1,2 Millionen nach Idar-Oberstein

IDAR-OBERSTEIN. Innenminister Roger Lewentz hat in Idar-Oberstein zwei Förderbescheide aus dem Bereich der Städtebauförderung an Oberbürgermeister Frank Frühauf überreicht. Die Stadt erhält im Programmjahr 2019 aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ eine Million Euro. Außerdem wurden 200.000 Euro aus dem Teilprogramm „Soziale Stadt“ für das Fördergebiet „Wasenstraße“ bewilligt.

ANZEIGE:

„Beide Gesamtmaßnahmen dienen der ganzheitlichen Entwicklungsstrategie zur nachhaltigen Stärkung und Weiterentwicklung der Stadt Idar-Oberstein“, so Lewentz. Die Stadt will mit den Fördermitteln die laufende Entwicklung der Innenstadt fortführen und hierfür weitere Grundstücke erwerben sowie insbesondere im Bereich der Austraße Grundstücke freilegen und neu ordnen. Auch private Modernisierungsmaßnahmen werden gefördert.

Über Integrationsbetrieb informiert
Am Bahnhof informierte sich Lewentz über das im vergangenen Jahr neu eröffnete Café Ella’s, ein Integrationsbetrieb der Lebenshilfe. Dabei dankte er der Lebenshilfe für das besondere Engagement und das innovative Konzept. „Es macht Freude zu sehen, dass in der Stadt etwas vorangeht“, betont Lewentz und würdigte die hervorragende Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit seinem Ministerium. Oberbürgermeister Frank Frühauf dankt dem Minister für die Förderung, denn ohne die finanzielle Unterstützung des Landes wären solche Projekte nicht realisierbar“.

Im Stadtquartier „Wasenstraße“ werden die Fördermittel für das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept und die Einführung eines Quartiersmanagements eingesetzt. „Soziale Stadt bedeutet nicht nur in Beton zu investieren, sondern auch in soziale Beziehungen“, beschreibt der Minister die Ausrichtung des Projektes. Mit der erfolgreichen Auftaktveranstaltung „Wasen-Picknick“ erfolgte dort der offizielle Startschuss für die Öffentlichkeit.

ANZEIGE:

Land und Bund unterstützen seit 2009 die Entwicklung im Fördergebiet „Innenstadt Stadtteil Oberstein“ und haben bis einschließlich 2018 rund sechs Millionen Euro bereitgestellt. Das Fördergebiet „Wasenstraße“ wird seit 2018 über das Teilprogramm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ gefördert. Eine erste Bewilligung über 100.000 Euro erfolgte im Vorjahr. Idar-Oberstein nimmt seit 2018 an der Landesinitiative zur Stärkung der Investitionsfähigkeit der großen Mittelzentren teil.

Der enorme Erfolg des Programmes „Aktive Stadtzentren“ für den Innenstadtbereich von Oberstein ist nicht zu übersehen, so dass ab dem Jahr 2021 das Bund-Länder-Programm auch für Idar beginnen soll, um durch weitere positive Effekte die Gesamtentwicklung der Stadt zu stärken. Die entsprechenden Voruntersuchungen dafür laufen bereits.

red – 03.10.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook