Sonder-VÖ: Vorentscheidung zur Wahl der Deutschen Weinkönigin – Daumen drücken für Angelina Vogt

Angelina Vogt aus Weinsheim möchte Deutsche Weinkönign werden.

REGION. Es ist wieder soweit. Am kommenden Samstag, 21. September, entscheidet sich in Neustadt an der Weinstraße, wer in das Finale zur Wahl der Deutschen Weinkönigin einzieht. Für die Nahe bewirbt sich Angelina Vogt aus Weinsheim.

Die Vorentscheidung am Samstag wird vom SWR-Fernsehen aufgezeichnet und am Sonntag, 22. September von 14 Uhr bis 16.20 Uhr ausgestrahlt.

Die Gala, mit der Entscheidung, wer neue Deutsche Weinkönigin wird, ist am Freitag, 28. September um 20.15. Die Gala wird vom SWR-Fernsehen live übertragen.

Die Kandidatin von der Nahe: Angelina Vogt

Beruf: Studierte Ernährungswissenschaftlerin, Auszubildende in der Winzerlehre im Weingut Dönnhof in Oberhausen/Nahe.

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ Dieses Zitat von Henry Ford hat für Angelina Vogt eine besondere Bedeutung.

Zum einen fand sie ihren Weg zum Wein als Quereinsteigerin, zum anderen zählt sie es zu ihren persönlichen Stärken, mit offenen Armen und Augen durch die Welt zu gehen. In ihrer Heimat Ortenau und während ihres Studiums in Hohenheim kam sie immer wieder mit dem Thema Wein in Berührung. Gemeinsam mit ihrem Freund, der einer Winzerfamilie entstammt, zog sie an die Nahe, um ihr Weinwissen, auch durch die Arbeit auf einem Weingut, weiter zu vertiefen. Mit der Wahl zur Naheweinkönigin entschied sich Angelina gleichzeitig für die Lehre zur Winzerin: „Für mich stand dann ganz schnell fest, dass ich den Wein zu meinem Beruf machen möchte.“

Angelina Vogt wurde am 3. November 2018 zur Naheweinkönigin gekrönt.

In ihrer Freizeit liebt Angelina es zu singen. Da ihre Familie insgesamt sehr musikalisch ist, wird oft gemeinsam musiziert: „Das hält uns zusammen, und es ist einfach schön, ein Hobby mit der ganzen Familie teilen zu können“, erklärt sie. Zu einem ihrer amüsantesten Erlebnisse als Gebietsweinkönigin zählt sie deshalb auch einen ungeplanten Gesangsauftritt, bei dem sie ‘How will I know‘ von Whitney Houston performen durfte. Das Amt der Deutschen Weinkönigin ist für Angelina besonders erstrebenswert, weil es Tradition und Innovation in sich vereint.

Vorbereitung:

Sechs Wochen vor der 71. Wahl der Deutschen Weinkönigin hat das Deutsche Weininstitut (DWI) die Bewerberinnen aus zwölf deutschen Anbaugebieten zu einem Vorbereitungsseminar nach Neustadt an der Weinstraße eingeladen.

Zentraler Bestandteil des dreitägigen Workshops ist ein Medien- und Kommunikations-Training, in dem die jungen Fachfrauen Tipps für ihre Bühnenauftritte erhalten, die von den SWR-Fernsehzuschauern live im Neustadter Saalbau und an den Bildschirmen daheim mitverfolgt werden können. Auch eine Stilberatung und ein Fotoshooting stehen auf dem Programm. Ein Crashkurs “English for Wineqeens” bereitet die Kandidatinnen auf die englischen Fragen vor, die alljährlich ein wichtiger Bestandteil der fachbezogenen Vorentscheidung sind.

 

Das SWR Fernsehen nutzt ebenfalls die Gelegenheit des Workshops, um über das Sendekonzept der Wahlveranstaltungen zu informieren. Zudem gibt die amtierende Deutsche Weinkönigin Carolin Klöckner hilfreiche Anregungen für die anstehende Wahl. SWR-Moderator Holger Wienpahl, der in diesem Jahr wieder durch die Vorentscheidung am 21. September und das Finale am 27. September führen wird, lernt die Kandidatinnen im Vorbereitungsseminar erstmals persönlich kennen.

Alle 12 Kandidatinnen:

Vlnr (hintere Reihe, links aufsteigend): Annika Schoofl (Ahr), Carolin Meyer (Franken), Laura Gerhardt (Mosel), Lisa Leinemann (Sachsen), Julia Sophie Böcklen (Württemberg). Mittlere Reihe, links aufsteigend, vlnr: Katharina Bausch (Rheingau), Meike Klohr (Pfalz), Gina Maria Gräfe (Saale-Unstrut), Miriam Kaltenbach (Baden). Vorne rechts (vlnr): Anna Göhring (Rheinhessen), Carolin Hillenbrand (Hessische Bergstrafle), Angelina Vogt (Nahe).
red – 18.09.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook