Peter Scholten überreicht Dr.-Johann-Christian-Eberle-Dankurkunde und Medaille an OB Feser

BINGEN. Seit zehn Jahren ist Oberbürgermeister Thomas Feser im Verwaltungsrat der Sparkasse Rhein-Nahe tätig. Dafür wurde er vor einigen Tagen geehrt: Im Namen des Gesamtvorstandes überreichte Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe, ihm nun die Dr.-Johann-Christian-Eberle-Medaille.

ANZEIGE:

„Zu Oberbürgermeister Feser besteht seitens unseres Hauses über seine Tätigkeit im Verwaltungsrat hinaus eine ganz besondere Verbindung. In der gemeinsamen Gesellschaft ,Gartenstadt am Rhein‘ ist Thomas Feser seit Beginn im Jahre 2006 Aufsichtsratsvorsitzender. Für sein außerordentliches Engagement für die Belange der Sparkasse Rhein-Nahe bedanken wir uns sehr“, so Peter Scholten.

Auch Landrätin Bettina Dickes, die derzeit den Vorsitz im Verwaltungsrat der Sparkasse Rhein-Nahe innehat, hatte Thomas Feser bereits in der letzten Sitzung des Verwaltungsrats für seinen jahrlangen Einsatz gedankt: „Thomas Feser hat mit seinem Rat und konstruktiven Vorschlägen aktiv an der erfolgreichen Geschäftspolitik der Sparkasse mitgewirkt. Wir schätzen seine Bereitschaft, über einen solch langen Zeitraum hinweg Verantwortung für die Sparkasse zu übernehmen.“

ANZEIGE:

Der Namensgeber der Auszeichnung, Dr. Johann Christian Eberle, gilt als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Geschichte der deutschen Sparkassen. Er wurde im vorderpfälzischen Laumersheim geboren und war Präsident des Sächsischen Sparkassen- und Giroverbandes. Eberle führte 1908 in Sachsen den bargeldlosen Zahlungsverkehr ein und schuf somit die Grundlage für die Entwicklung der heutigen Sparkassen-Finanzgruppe. Mit der Dr.-Johann-Christian-Eberle-Dankurkunde werden verdiente Verwaltungsratsmitglieder in den Sparkassen für ihre ehrenamtliche Aufgabe geehrt und erhalten für ihre zehnjährige Zugehörigkeit zusätzlich die Eberle-Medaille.

red – 12.09.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook