Spontanes Wohnzimmerkonzert: LEA sang für die Bewohner im Eugenie Michels Hospiz

Pflegekraft Sonja Michel- Meyer (li.) hat das spontane Konzert von Singer-Songwriterin LEA in die Wege geleitet

BAD KREUZNACH. Als die Tür des Eugenie Michels Hospizes in Bad Kreuznach am Samstagmorgen aufging, staunten die Mitarbeitenden sowie die Bewohnerinnen und Bewohner nicht schlecht: Eine junge, sportlich gekleidete Frau trat ein. Sie stellte sich mit den Worten „Hallo, ich bin LEA!“ vor und bot an, eine Gesangseinlage zum Besten zu geben. Schnell fanden ihre geübten Finger den Weg über die Tasten des Klaviers im Hospiz und stimmten zu den ersten Liedern an.

ANZEIGE:

Bekannt unter anderem durch ihr eigenes Lied „Leiser“ schaffte es die junge Singer-Songwriterin in kürzester Zeit, das 25-köpfige Publikum zu begeistern, das sich im Wohnzimmer des Hospizes zu diesem spontanen Auftritt der sympathischen Musikerin eingefunden hatte. In familiärer Atmosphäre erfüllte sie die Musikwünsche ihres bunt gemischten Publikums. Mit viel Energie und Lebensfreude zauberte der unerwartete Gast so ein Lächeln in die Gesichter der Zuhörer

red – 10.09.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook