Trauer in der Verbandsgemeinde Kirn-Land: Langjähriger Bürgermeister Werner Müller gestorben

HENNWEILER. Die Verbandsgemeinde Kirn-Land trauert um seinen langjährigen Bürgermeister Werner Müller, der gestern im Alter von 65 Jahren nach längerer Krankheit verstarb. Werner Müller war von 2009 bis 2017 acht Jahre Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirn-Land, danach war er bis dato Beauftragter der VG Kirn-Land. Eine Ausbildung zum Bürokaumann machte er vom 1968 bis 1971, ehe er 1973 für zwei Jahre zur Michelin AG nach Bad Kreuznach wechselte. Am 1. Juli 1975 trat der Hennweilerer Junge Werner Müller in die Diensten der VG Kirn-Land, wo er im Jahre 2000 das 25-Jährige Dienstjubiläum feiern konnte.

ANZEIGE:


Werner Müller war ein kommunalpolitisches Schwergewicht an der mittleren Nahe. Am 31. Januar dieses Jahres noch hatte Werner Müller gemeinsam mit Kirns Bürgermeister Martin Kilian die Vereinbarung über die freiwillige Fusion der verbandsfreien Stadt Kirn mit der Verbandsgemeinde Kirn-Land unterzeichnet.

Zahlreiche Ehrungen durfte der Verstorbene erfahren, unter anderem die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. Im Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz war er Vorsitzender des Ausschusses für Infrastruktur, Energiewende, Demografischer Wandel. Er war viele Jahre Kreistagsmitglied und in zahlreichen Ausschüssen auf Kreisebene aktiv. Müller war stellvertretender Vorsitzender beim Förderverein „Hilfe für Kinder in Not“ e.V.. Er war 44 Jahre SPD-Mitglied und seinerzeit bei den Jusos aus Landesebene aktiv. Er war mehr als 30 Jahre Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Kirn-Land, und war landesweit vernetzt und gefragter Gesprächspartner, z.B. zum Thema Flüchtlingspolitik. Er war in zahlreichen Vereinen aktiv und besetzte auch das eine oder andere Vorstandsamt. Der Verstorbene hinterlässt Ehefrau und zwei Töchter.

gw – 09.09.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook