Gemeldete Massenschlägerei auf Kirmes war nur kleine Schlägerei – Außenspiegel an Polizeiwagen abgetreten

BAD KREUZNACH-PLANIG. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Polizei um 1.35 Uhr eine Massenschlägerei mit bis zu 30 beteiligten Personen auf dem Kerbeplatz gemeldet. Die Polizei Bad Kreuznach rückte zusammen mit dem Vollzugsdienst des Bad Kreuznacher Ordnungsamtes mit zahlreichen Kräften an. Vor Ort stellte sich die Situation dann wesentlich weniger dramatisch dar. Letztlich gerieten aus zwei Gruppen Jugendlicher und junger Erwachsener nur drei Beteiligte in eine kleinere Auseinandersetzung.

ANZEIGE:


„Zwei 18-jährige Streithähne trugen ringkampftypische Verletzungen davon, der dritte Beteiligte, ein 21-Jähriger, musste mit zerissenem T-Shirt den Heimweg antreten. Die Gruppen beschuldigen sich gegenseitig den Streit verursacht zu haben, wer die Schlägerei begonnen hatte, konnte vor Ort nicht geklärt werden. Die drei Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss und waren polizeilich bereits bekannt“, teilte die Polizei mit.
Den beiden Gruppen wurde ein Platzverweis für die Planiger Kerb erteilt, zumal sie nicht in Planig wohnen. Ansonsten gab es am Freitagabend für die Polizei keinen Anlass bei der sehr gut besuchten Kirchweih einzuschreiten.

ANZEIGE:


Einen weiteren Polizeieinsatz gab es am Samstag, 4. August auf der Planiger Kerb. Gegen 22.50 Uhr wurde erneut eine Schlägerei  gemeldet. Die Örtlichkeit wurde mit mehreren Streifenbesatzungen angefahren. Es konnte zunächst keine Schlägerei festgestellt werden. Aufgrund der angespannten Stimmung verblieben die Beamten auf dem Kerbeplatz. In dieser Zeit wurden an einem Funkstreifenwagen die beiden Außenspiegel von einem bislang unbekannten Täter abgetreten. Zeugen gaben einen Hinweis auf einen Radfahrer, welcher mit einem roten Kapuzenpullover bekleidet gewesen war.

red – 04.08.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook