Die Fahrerlaubnisbehörde informiert über den Pflichtumtausch des Führerscheins

KREIS BAD KREUZNACH. Nach Vorgabe des Gesetzgebers müssen die bis zum 18.01.2013 ausgestellten Führerscheine in den kommenden Jahren ausgetauscht werden. Dies gilt auch für das erste Scheckkartenformat. Hintergrund ist unter anderem, dass künftig die ausgestellten Führerscheine nicht mehr dauerhaft gültig sind.

ANZEIGE:


Die neuen Führerscheine, welche nach den Vorgaben der EU-Führerscheinrichtlinie ab dem 19.01.2013 ausgestellt werden, bleiben für die Dauer der eingetragenen Befristung gültig.

Seit Beginn der Umtauschaktion ist ein starkes Antragsaufkommen zum Umtausch alter Führerscheine festzustellen, was zu längeren Bearbeitungszeiten führt. Bis wann Führerscheine auszutauschen sind, ist der unten aufgeführten Übersicht zu entnehmen. Auch in den Monaten vor Ablauf der jeweiligen Umtauschfristen dürfte mit erhöhten Antragszahlen und damit einhergehenden verlängerten Bearbeitungszeiten zu rechnen sein.

ANZEIGE:


Der Antrag kann sowohl bei der Kreisverwaltung Bad Kreuznach (Bürgerbüro oder Führerscheinstelle), als auch bei der zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung / Stadtverwaltung gestellt werden. Mitzubringen sind der bisherige Führerschein, ein Ausweisdokument und ein neues, biometrisches Passfoto. Die Umstellungsgebühr beträgt 24 Euro.

red – 11.06.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook