Ran an die Pinsel – OIE Aktion „Kunst am Kasten“ geht in nächste Runde

Die Schüler der Westrich Grundschule in Baumholder.

KREIS BIRKENFELD. Sie sind farbenroh, kreativ, auffällig und bringen einen bunten Farbtupfer in die Region – die bemalten Stromkästen der OIE Aktion „Kunst am Kasten“. Auch in diesem Jahr wird die Aktion fortgeführt.

ANZEIGE:


Alle Schulen können sich daran beteiligen und am Ende ein Preisgeld abstauben. Keiner geht leer aus, denn jede Schule erhält einen Zuschuss für die Klassenkasse. Auch in diesem Jahr gibt es einen Sonderpreis für die beiden erstplatzierten Schulen. Deren Fachschaften für Kunst erhalten pro Schule 250 Euro – die beispielsweise für die Anschaffung dringend benötigter Materialien eingesetzt werden können.

Die Aktion
Und so einfach geht’s: Bis zum 10. Mai 2019 können die Schulen sich bei der OIE anmelden und haben bis zum 27. Mai Zeit, um ihre Entwürfe einzureichen. Zum 120-jährigen Jubiläum sollen für dieses Jahr besondere Jubiläumsmotive gestaltet werden. Motive, die politische Inhalte vermitteln oder diskriminierend wirken, sind aber nicht zulässig. Unter allen eingereichten Entwürfen verlost die OIE für das schönste Jubiläumsmotiv einen Eisdielen-Gutschein im Wert von 120 Euro. Jede Schule hat die Möglichkeit mehrere Entwürfe einzureichen, das erhöht die Gewinnchance. Welches Motiv später den Stromkasten ziert, ist der Schule überlassen.

ANZEIGE:


Dann heißt es, Farbe und Material besorgen, Stromkästen putzen und grundieren, damit die neuen Gemälde später auch lange halten. Nach der Grundierung geht es ans Eingemachte – die Künstler können endlich zum Pinsel greifen und die grauen, tristen Stromkasten erhalten einen neuen Glanz. Für das Bemalen von zwei Kästen erhalten die teilnehmenden Schulen für die Materialien von der OIE 200 Euro.

Die Jurysitzung
Im nächsten Jahr, am Ende der Malaktion, bewertet eine Jury die Kunstwerke nach verschiedenen Kriterien. Dabei geht es um die optische Wirkung, Eingebundenheit ins Umfeld, Ausdrucksstärke, Originalität, Idee und technische Umsetzung. Bei der Bewertung werden die Schulen in zwei unterschiedliche Kategorien unterteilt. Die Grund- und Förderschulen werden separat von den weiterführenden Schulen und den Kunstschulen bewertet.

red – 25.04.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook