Nach angeblichen Einbruch: Polizist stürzt bei Verfolgung acht Meter tiefe Mauer hinab

IDAR-OBERSTEIN. Am Montag, 1. April gegen 23.35 Uhr ging bei der Polizei über Notruf ein Hinweis auf einen angeblichen Wohnungseinbruchsdiebstahl in der Tiefensteiner Straße im Stadtteil Idar ein, an dem mehrere Personen beteiligt sein sollten. Das Tatobjekt wurde durch mehrere Streifen angefahren.

ANZEIGE:


Eine dort angetroffene männliche Person entzog sich den polizeilichen Maßnahmen durch Flucht. Im Rahmen der Nacheile durch die eingesetzten Polizeibeamten stürzte einer der Beamten eine circa acht Meter hohe Mauer hinunter und verletzte sich hierbei schwer. Da sich die Rettungsaktion des Beamten schwierig gestaltete, musste die Freiwillige Feuerwehr Idar-Oberstein den Rettungsdienst bei der Bergung und Erstversorgung unterstützen.
Da die Sachlage weiterhin zunächst unklar war, waren starke Kräfte der Polizeidienststellen Idar-Oberstein, Birkenfeld, Baumholder, Morbach, Kirn, ein Polizeidiensthundeführer, Beamte der Kriminaldirektion Trier und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

ANZEIGE:


Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte die flüchtende Person und eine weitere männliche Person angetroffen werden. Die Personen wurden zunächst vorläufig festgenommen, im Laufe des Vormittags durch die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach aber wieder entlassen, nachdem sich der Verdacht eines Einbruchsdeliktes nicht bestätigt hatte. Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt dauern an.

red – 02.04.19

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook