Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem mit Kindern besetzten Kleinbus

WINDESHEIM. Am Donnerstag, 14. März, kam es um 15.30 Uhr, auf der Kreisstraße 49 bei Windesheim zum Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem mit Kindern besetzten Kleinbus. Da gemeldet wurde, dass Kinder verletzt sind, kam es zu einem größeren Einsatz von Rettungsdienst und Polizei. Die Rettungsleitstelle entsandte umgehend mehrere Fahrzeuge, Notarzt und alarmierte den Rettungshubschrauber. An der Unfallstelle wurden der Fahrer eines Cabrios, der Fahrer des Kleinbusses sowie eine Betreuerin und zwei Kinder angetroffen, die augenscheinlich unter Schock standen, ernsthaft verletzt war offensichtlich niemand.

ANZEIGE:

Der 50-jährige Cabriofahrer befuhr die Kreisstraße 49 aus Richtung Windesheim kommend, in Fahrtrichtung Wallhausen. Der Kleinbus fuhr in entgegengesetzter Richtung. In einer Linkskurve geriet der PKW auf regennasser ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite in die Front des Busses. Zur eingehenden Untersuchung wurden der Unfallverursacher und die beiden fünf und sechs Jahre alten Kinder in ein Krankenhaus verbracht. Der Rettungshubschrauber wurde nicht mehr benötigt und konnte ohne Patient wieder abfliegen. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die K49 komplett gesperrt.

red – 15.03.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook