Ortsbürgermeisterwahlen: Merkelbach möchte Nachfolger von Gumbrich werden

Hartmut Merkelbach.

RÜMMELSHEIM. Nachdem der bisherige Ortsbürgermeister Jürgen Gumbrich bei der Wahl am 26. Mai nicht mehr zur Verfügung steht, stellte die FWG jetzt ihren Bürgermeisterkandidaten vor. Die Nachfolge von Gumbrich möchte Hartmut Merkelbach (65) übernehmen. In einem Pressegespräch betonte Merkelbach, dass er und die FWG die Themen fortsetzen möchte, die Jürgen Gumbrich angestoßen hat. „Mit meiner Kandidatur kann ich etwas der Gemeinde zurückgeben. Ich werde kämpfen, dass ich gewählt werde“, so Merkelbach, der in den letzten fünf Jahren in Ausschüssen vertreten war und Mitinitiator der Partnerschaft mit Mery sons Montrond (Frankreich) ist.
Er machte bei dem Gespräch auch einen Rückblick unter der Überschrift „10 Jahre erfolgreiche Arbeit des Gemeinderates unter Führung unseres Bürgermeisters“.

ANZEIGE:


In den letzten zehn Jahren veränderte sich einiges in der Gemeinde. So wurde unter anderem die Trollbachhalle energetisch saniert und auch der Kindergarten erweitert. Über eine schnelle Internetverbindung können sich die Bürger mittlerweile auch freuen. Durch die neue LED-Straßenbeleuchtung konnten deutliche Kosten eingespart werden. Auch wurden zusätzliche Wanderwege erschlossen.

Um weiterhin erfolgreich zu sein, lautet das Motto der FWG „Wir wollen weiter machen! MITarbeiten und MITgestalten“.

Haupteinsatzpunkte sind:

  • Sehens- und L(i)ebenswertes Rümmelsheim
  • Umweltbewusstes Rümmelsheim
  • wirtschaftliches Rümmelsheim

Wichtig ist es für die FWG, dass das Weindorf attraktiver gemacht wird. Auch sollen umsetzbare Vorschläge zur besseren Grundversorgung der Bürger entwickelt werden. Denn im Moment gibt es in der Gemeinde kein Geschäft. Aber auch bei den Themen Feuerwehr, bedarfsgerechte Kindergartenplätze und eine zeitgemäße Ganztagsschule will sich die FWG einsetzen.
In den kommenden Wochen bis zur Wahl wird die FWG einen Flyer an alle Haushalte verteilen. Bürgermeisterkandidat Hartmut Merkelbach wird sich bei den Bürgern persönlich vorstellen. Am 27. April ist ein Angrillen geplant. Der Erlös ist für einen guten Zweck in der Gemeinde bestimmt. Auch ist eine gemeinsame Informationsveranstaltung mit der CDU geplant.

ANZEIGE:


Auf der FWG-Liste für den Gemeinderat stehen:

01: Hartmut Merkelbach (65)
02: Kerstin Baaser (36)
03: Manfred Wein (64)
04: Andrea Merkelbach (44)
05: Friedbert Gohres (61)
06: Manuela Escher (37)
07: Emanuel van Ghemen (64)
08: Rexana Zimmer (41)
09: Richard Willwerding (59)
10: Thomas Weyl (65)
11: Herbert Grimm (66)
12: Heiko Schäfer (40)
13: Heike Wein (61)
14: Yvonne Schwanke (58)
15: Detlef Szymanski (61)
16: Jens Schneberger (46)

 

 red – 14.03.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook