“Handwerker” montieren ungefragt Dachrinne ab – Ratschlag der Polizei

INGELHEIM / RLP. Eine Anwohnerin aus der Ingelheimer Hochstraße meldete am Mittwoch, 13. Februar, gegen 16:15 Uhr bei der Polizei vier Personen, die ohne vorherige Absprache die Dachrinne ihres Hauses abmontiert hatten und gegen eine Zahlung von 100 Euro eine neue montieren wollten. Dabei hat einer der vier vermeintlichen Handwerker mit der Geschädigten “verhandelt”, während die anderen drei schon die alte Dachrinne abmontierten und eine neue zum Teil schon montiert hatten. Da die Dame das aber nicht wollte und auch nicht in die Arbeiten einwilligte, rief sie die Polizei.

ANZEIGE:


Als die “Handwerker” diesen Anruf mitbekamen, machten sie sich direkt mit einem orange-farbenen Kleintransporter aus dem Staub. Die Polizei bittet um ein gesundes Misstrauen, wenn plötzlich und ungebeten Handwerker vor der Tür stehen und Dienstleistungen anbieten. Lassen sie diese im Zweifelsfall nicht ins Haus und wenn sich diese “Handwerker” nicht abweisen lassen, rufen Sie die Polizei. Nicht selten wird ein zuvor verhandelter Preis im Nachhinein kräftig mit Hinweis auf ein Missverständnis oder unvorhergesehenen Aufwand unverhältnismäßig nach oben korrigiert.

Informieren können sich Bürger über verschiedene Arten von Betrugstaten und anderen Straftaten sowie Möglichkeiten der Prävention auf der Internetseite “polizei-beratung.de”

 red – 14.02.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook