Sozialaktion der katholischen Jugend: Uns schickt der Himmel

REGION. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ können sich Jugendliche bei der bundesweit größten Sozialaktion im Jahr 2019 für das Gute einsetzen. In 72 Stunden realisieren sie eine gemeinnützige, soziale, ökologische, interkulturelle oder politische Aufgabe und setzen damit ein deutliches Zeichen für Solidarität. Die Aktion findet in allen Bistümern und damit im gesamten Bundesgebiet statt. Mit Spaß und Engagement werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen der 72-Stunden-Aktion dort anpacken, wo es sonst niemand tut, wo Geld oder die Bereitschaft, anderen unter die Arme zu greifen, fehlen. Motor für die Aktion ist die Überzeugung, dass ein Handeln aus einem christlichen Verständnis heraus die Welt besser machen kann.

ANZEIGE:

Veranstalter der 72-Stunden-Aktion im Bistum Trier ist der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Diözesanverband Trier in Zusammenarbeit mit der Abteilung Jugend des Bistums Trier.
Die Aktion startet am 23. Mai 2019 um 17.07 Uhr und endet am 26. Mai 2019 um 17.07 Uhr.

Wer kann mitmachen?
Gruppen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, idealerweise zwischen 9 und 27 Jahren. Die Gruppe sollte mindestens acht Personen umfassen. Jede Gruppe braucht aus Gründen der Aufsichtspflicht eine/n Aktionsgruppenleiter/in, die/der mindestens 18 Jahre alt ist.

Die Anmeldung ist über die Website www.72stunden.de möglich. Nach der Anmeldung nimmt der Koordinierungskreis Kontakt zu den Gruppen auf, sammelt Informationen über die Gruppe und überreicht ein Starter-Kit mit vielen hilfreichen Infos zur Aktion.
Anmeldeschluss für die Gruppen ist der 28. Februar 2019.

Bisher haben sich Gruppen aus Kirn, der Pfarreiengemeinschaft Guldenbachtal-Langenlonsheim, der Pfarreiengemeinschaft Sponheimer Land, Waldalgesheim, Bingerbrück und von der Alfred-Delp-Schule Hargesheim angemeldet.

Projektpartner gesucht
Auf regionaler Ebene sind sogenannte Koordinierungskreise zuständig. Sie suchen Projekte und Projektpartner, Aktionsgruppen vor Ort und Aktionspaten, zur Unterstützung der Aktion. Institutionen, Einrichtungen und Organisationen, die eine gemeinnützige und soziale Projektidee haben und gerne als Projektpartner zur Verfügung stehen, können Kontakt zum Koordinierungskreis aufnehmen.

ANZEIGE:

Weitere Informationen und Kontakt: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach, Anja Günther, Tel: 0671-72151, E-Mail: fachstellejugend.bad-kreuznach@bistum-trier.de

red – 11.02.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook