Neuer Landeskrankenhausplan: Mehr Betten für Bad Kreuznacher Krankenhäuser

BAD KREUZNACH. Für die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser gelten seit Anfang des Jahres neue Vorgaben: Diese wurden in dem neuen Landeskrankenhausplan des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz festgeschrieben.

„Für die Stadt Bad Kreuznach fällt die neue Planung der Landesregierung sehr positiv aus – die meisten Kliniken in der Stadt bekommen zusätzliche Betten oder bleiben in ihrer Planbettenzahl unverändert. Die Krankenhauslandschaft in Bad Kreuznach ist weiterhin sehr breit aufgestellt“, freut sich Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.

ANZEIGE:

Das Acura-Rheumazentrum erhält zusätzliche Betten für eine Kinderrheumastation. Das bedeutet für das Rheumakrankenhaus insgesamt 14 Betten mehr. Für das Krankenhaus St. Marienwörth werden insgesamt 24 weitere Betten ausgewiesen. Bei der Planbettenzahl stabil bleibt die Geriatrische Fachklinik Rheinhessen-Nahe in Bad Münster am Stein. Hier stehen bauliche Veränderungen an, die zeitnah beginnen werden. Keine Änderungen gibt es außerdem bei den Tageskliniken für Psychiatrie im Viktoriastift und der DRK Tagesklinik. Die Kreuznacher Diakonie als Schwerpunktkrankenhaus wird nach der neuen Landesplanung in einigen Abteilungen weniger Betten aufweisen, allerdings sind für die Innere Medizin zusätzliche Betten vorgesehen.

„Ich freue mich, dass mit dem neuen Landeskrankenhausplan die Stadt Bad Kreuznach als Zentrum der medizinischen Versorgung für die Region weiterhin gut aufgestellt und die Gesundheitsvorsorge gesichert ist“, so die Oberbürgermeisterin.

ANZEIGE:

Der neue Landeskrankenhausplan gilt seit diesem Jahr bis 2025. Primäres Ziel der neuen Planung ist es, die flächendeckende Versorgung sowohl in der Stadt als auch in ländlichen Gebieten sicherzustellen.

Der Landeskrankenhausplan ist online abrufbar – KLICK MICH!

red – 11.02.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook