Jobcenter informiert Unternehmen über „Teilhabechancengesetz“

KREIS MAINZ-BINGEN. Das Jobcenter Mainz-Bingen will den sozialen Arbeitsmarkt im Landkreis Realität werden lassen: Durch Neuerungen im „Teilhabechancengesetz“ des Bundes sollen sich künftig die Perspektiven für Langzeitarbeitslose erheblich verbessern, sich wieder in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Arbeitgeber können zum Beispiel bis zu 100 Prozent Lohnkostenzuschuss erhalten, wenn sie Frauen und Männer beschäftigen, die sich schon lange beim Jobcenter im Leistungsbezug befinden. Der soziale Arbeitsmarkt zur Bekämpfung einer verfestigten Arbeitslosigkeit wurde schon lange von Praktikern gefordert: „Arbeit zu finanzieren ist immer besser, als das Geld in Arbeitslosigkeit zu investieren“, sagt die für das Jobcenter zuständige zweite Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham

ANZEIGE:

Welche Fördermöglichkeiten es gibt und was dabei zu beachten ist, können interessierte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bei einer Informationsveranstaltung am Montag, 11. Februar, 18 Uhr, im Kreistagssaal der Kreisverwaltung erfahren. Die Fachleute des Jobcenters stellen dort die Fördermöglichkeiten vor und stehen als Experten für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Zudem werden auch Stellenangebote entgegengenommen. Das Anmeldeformular für den Abend ist auf der Homepage der Kreisverwaltung www.mainz-bingen.de unter der Rubrik Arbeit/Jobcenter zu finden.

red – 07.02.19

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook