Eine tolle Dorffastnacht boten die Badenheimer Appelbachnarren den Gästen

BADENHEIM. Eine urige Dorffastnacht erlebten die Narren bei den zwei Kappensitzungen der Appelbachnarren im Dorfgemeinschaftshaus. Einen gelungenen Einstand feierte Michael Burgund als Sitzungspräsidenten.
Eröffnet wurde das fünfstündige närrische Programm mit der Mini-Garde, bevor traditionell Helmut Schmitt als der „Bote vun de Unnergass“ wieder Augen und Ohren offen hielt, was in den letzten Monaten so in der Gemeinde passierte. „Jeder, der etwas auf sich hält, hat etwas angestellt“, so der Bote zu Beginn seines Vortrages.

ANZEIGE:


Aus dem benachbarten Pleitersheim kam Matthias Gröhl als „Gerüchtekocher“ auf die Narrenbühne. Der Kommunalpolitiker blickte auf die große und kleine Politik zurück. Die Pantomimen Angelika Bayer, Nicole Zimmer, Jan Ott und Christian Peil sorgten mit ihrem Sketch an der Bushaltestelle für viele Lacher. Natürlich durfte auch „Gidda Man“ (Wolfgang Gebhard) nicht bei der Sitzung fehlen, denn mit seinem Lewwerworschtesong sorgte er für Stimmung in der Narrhalla.
Eine Schreibmaschine war Auslöser eines Gewissenskonflikts, den die elfjährige Hanna Dreißigacker und Jan Ott in einem Sketch vortrugen.

Gerüchtekoch Matthias Gröhl.

Den zweiten Teil der Sitzung eröffneten die Feier-Fighters mit ihrem Tanz. Die menschlichen Darmgase analysierte im Anschluss sehr genau Sitzungspräsident Michael Burgund. Über ihre Diätkur konnten die Tratschweiber Angelika Bayer und Simone Euler einiges erzählen. Als sexy Kuh vom Land sorgte Steffi Spiegle für viel Gelächter in der Narrhalla. Unter dem Motto „Wellcome to the Sixties“ sorgten die Mädels von „Eternuty“ für einen tollen Tanz. Mit der Geschichte vom Froschkönig sorgten die „Karlsbachstrohmer“ für einen gelungenen Schlusspunkt der Sitzung, bei der 95 Aktive auf der Narrenbühne standen.
Zum Gelingen trugen auch die Appelbach-Garde und die Gruppe Ü19 bei.

Fotoalbum zur Sitzung der Badenheimer Appelbachnarren

Alle veröffentlichten Fotos die heruntergeladen werden, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung veröffentlicht werden. Bei Nichtbeachtung behalten wir uns rechtliche Schritte vor!

pdw – 04.02.19

DIESE MELDUNG WURDE IHNEN PRÄSENTIERT VON:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook