Annelore Kuhn steht zur Wiederwahl bei der Ortsbürgermeisterwahl in Oberhausen

OBERHAUSEN / NAHE: Am gestrigen Donnerstag trafen sich die Mitglieder der „Unabhängige Wählergruppe Oberhausen an der Nahe“ zu einer Versammlung um die Kandidaten für den Gemeinderat und die Ortsbürgermeisterkandidatin zu wählen. Vor den Wahlen blickte Vorsitzender, Oliver Wilbert, auf die Aktivitäten in den letzten Jahren zurück.

ANZEIGE:

Das Hauptthema für die Wählergruppe wird nach der Wahl die Dorfentwicklung in der Gemeinde sein. Man wird weiterhin an Themen dranbleiben, die bereits angestoßen sind. Dazu gehört unter anderem der Bau des Mehrgenerationenprojektes auf dem Kirchengelände, das Neubaugebiet, die Umgestaltung des Friedhofs und natürlich die Dauerthemen in der Gemeinde die Vergrößerung der Kindertagestätte und das Sanierungsbedürftige Gemeidnehaus. Aber auch die Breitbandversorgung und das Landesprojekt „Digitale Dörfer“ stehen auf der Liste der Wählergruppe.

Für die Aufstellung zur Wahl der Ortsbürgermeisterin stellte sich Amtsinhaberin, Annelore Kuhn wieder zur Wahl. Die Mitglieder wählten sie mit 100 Prozent.

Einstimmig verliefen auch die Wahlen für die Aufstellung der Kandidaten zum Gemeinderat.

Zur Wahl stehen:

01: Annelore Kuhn
02: Hermann Fries
03: Oliver Wilbert
04: Christina Dönnhoff
05: Axel Nesseler
06: Michaela Christmann-Bott
07: Armin Reinhard
08: Jennifer Wilbert
09: Matthias Baab
10: Christian Nessel

pdw – 01.02.2019

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook