Weintransporter gerammt – 1750 Flaschen Wein auf der A 61

RHEINHESSEN. Wenig Glück hatte ein Winzer, der am Montagmittag gerade seinen Wein vom Abfüllbetrieb geholt hatte und gegen 15.00 Uhr mit seinem Mercedes-Sprinter mit Anhänger auf der BAB 61 in Richtung Süden unterwegs war. Bei Armsheim wollte ein hinter ihm fahrender, 60-jähriger Lampertheimer mit seinem Toyota-Kleintransporter auf die Überholspur wechseln, schaute in den Rückspiegel und fuhr dem Winzer aufgrund mangelnden Abstands von hinten auf den Anhänger auf. Hierdurch geriet der Toyota-Fahrer ins Schleudern, stieß gegen die Mittelleitplanke, schleuderte wieder nach rechts und kollidierte erneut mit dem Mercedes.

ANZEIGE:

Der Anhänger fiel um und die circa 1750 Weinflaschen landeten auf der Straße, zerbrachen und verteilten sich über den Standstreifen und die rechte Fahrbahn. Die Reinigungsarbeiten waren um 18.05 Uhr abgeschlossen. Neben der Autobahnmeisterei musste auch eine Kehrmaschine einer Straßenreinigungsfirma in den Einsatz gerufen werden. Zur Bergung des Anhängers musste neben dem rechten auch kurzfristig der linke Fahrstreifen gesperrt werden. Die Fahrzeuge stauten sich circa 6 km zurück. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, es entstand ein Sachschaden am Toyota in Höhe von 7500 Euro, für den Winzer aus dem Landkreis Bad Dürkheim beläuft sich der Gesamtsachschaden auf insgesamt circa 35.000 Euro.

red – 18.12.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook