Regionalbündnis Soonwald-Nahe ruft zum Flääschwurscht-Selfie auf

REGION. Mit der Mama zum Einkaufen in der Metzgerei. Hoffnungsvolle Blicke des Kindes. Und dann ein Stück „Flääschwurscht“ für das Mädche oder den Bub. Das ist eine Kindheitserinnerung, die auch bei Erwachsenen noch lebendig bleibt. Warum sollte man daraus nicht eine zeitgemäße Unterstützung für das Metzgerhandwerk machen?

Liebe Erwachsene von 18 bis 50 plus: Nehmt eure Mama oder euren Papa an der Hand, besucht die nächste Metzgerei zum Einkaufen. Dort sagt die Mama oder der Papa zur Bedienung: „Bekommt meine Tochter/mein Sohn auch ein Stück Flääschwurscht?“

ANZEIGE:

Wer von diesem „historischen Ereignis“ ein Flääschwurscht-Selfie an das Regionalbündnis Soonwald-Nahe schickt mit Genehmigung zur Veröffentlichung, erhält ein kleines Präsent (Mundart-CD von Manni’s Kleine Welt, kleines Präsent von SooNahe. Lassen Sie sich überraschen).

Die Bilder können an den Ideengeber Manred Kupp gesendet werden:

Mail: kuppmanfred@t-online.de

Natürlich werden nur Bilder belohnt, die nachweislich in handwerklichen Metzgereien entstanden sind (bitte Name der Metzgerei angeben).

red – 10.12.18

DIESE MELDUNG WURDE IHNEN PRÄSENTIERT VON:

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook