Sophia-Kallinowsky-Stiftung lud Kinder zu Kutschfahrten ein

REGION. Die im Februar 2017 in Bad Kreuznach gegründete Sophia-Kallinowsky-Stiftung lud jetzt kleine Patienten der Kinderkrebsklinik an der Uniklinik Mainz zu erlebnisreichen Kutschfahrten in das Gestüt von Petra Seifert zwischen Frei-Laubersheim und Neu-Bamberg ein. Nach einer Begrüßung durch Vorstand Karsten Kallinowsky wurden zwei sehr gepflegte Pfalz-Ardenner eingespannt. Fast mühelos zogen sie die Kutsche in gemächlichem Tempo zum Hof Iben und zurück. So manches Kind bedankte sich dafür bei den vergleichsweise riesigen Pferden mit ein paar Streicheleinheiten am Hals.
Mitglieder der Jägerschaft Bad Kreuznach präsentierten die Ausstellung „Lernort Natur“ des Landesjagdverbandes, die präparierte Tiere aus der heimischen Natur vorstellte, deren Felle sogar gestreichelt werden durften.

ANZEIGE:

Die Frei-Laubersheimer Landfrauen hatten ein gut bestücktes Kuchenbuffet vorbereitet, an dem sich die die Kinder und ihre Begleitpersonen stärken konnten. Die Zeit auf dem Bauernhof verging wie im Flug, und die Bewegung an der frischen Luft tat den Kindern und ihren Begleitern sichtlich gut.


Die Stiftung erinnert an die kleine Sophia, die am 19. Mai 2016 im Alter von drei Jahren an den Folgen eines „Ponsglioms“ (Tumor an Brücke des Hirnstamms) gestorben ist. Zu den Zwecken der Stiftung gehört es, die Wissenschaft und Forschung im Bereich von Krebserkrankungen bei Kindern sowie anderen dramatischen Kinderkrankheiten fördern. Zudem organisiert die Stiftung Veranstaltungen für kleine Patienten und deren Angehörige, um unbeschwerte Momente und Anlässe zur Freude zu schenken.

ANZEIGE:

Wer mehr über Sophia und die Arbeit der Stiftung erfahren möchte, wird im Internet fündig unter www.ophia.foundation.

Wer die Arbeit der Stiftung im Kampf gegen Kinderkrebs und bei der Unterstützung von kleinen Patienten und deren Eltern fördern möchte, kann eine Spende auf das Stiftungskonto bei der bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN: DE63 5605 0180 0017 1137 62, überweisen.

nk – 07.10.18

Nahe-News Newsletter:

Möchten Sie keine aktuellen Nachrichten mehr verpassen, dann melden Sie sich einfach für den Newsletter an. Sie müssen nur einfach Ihre Mailadresse in das Feld am unteren Ende dieser Seite eintragen!
Aktuelle News erfahren Sie auch auf unserer Nahe-News-Fan-Seite bei Facebook