Kerbestreitigkeit: 18-jähriger vor den Augen der Polizei “K.O” geschlagen

SPABRÜCKEN. Am Sonntag, gegen 3.30 Uhr, wird der Polizei eine Streitigkeit auf der Kerb gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wird noch vor den Augen der Polizeibeamten ein Heranwachsender K.O. geschlagen. Ein 34-jähriger Mann schlägt dem 18-Jährigen mit voller Wucht gegen den Kopf, so dass dieser augenblicklich das Bewusstsein verliert. Um eine weitere Eskalation zu verhindern wird der Schläger umgehend gefesselt. Im Rahmen der anschließenden Sachverhaltsaufnahme stellt sich heraus, dass es zunächst zum Streit zwischen mehreren Personen kommt. Zwei Personen verletzen sich hierbei leicht.

ANZEIGE:

Der zunächst unbeteiligte 34-Jährige aus dem Landkreis Böblingen mischt sich aus unbekannten Gründen unter die Streithähne und schlägt seinen jüngeren Kontrahenten nieder. Dieser erlangt nach kurzer Zeit wieder das Bewusstsein, lehnt eine ärztliche Behandlung allerdings ab. Da der Mann aus Baden-Württemberg sich auch weiterhin nicht beruhigen kann und sich weiterhin aggressiv verhält wird er in den Gewahrsam der Polizei verbracht und verbringt dort den Rest der Nacht. Es werden mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen, alle Beteiligten stehen unter Alkoholeinfluss.

 red – 16.09.18

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von: