Zwei Motorradfahrerinnen bei zwei Unfällen schwer verletzt

REGION. Zu zwei schweren Motorradunfälle kam es am heutigen Samstag im Kreis Bad Kreuznach. Dabei wurden beide Motorradfahrerinnen schwer verletzt.Gegen 11.30 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer und eine Motorradfahrerin in dieser Reihenfolge die B48 von Bad Kreuznach in Richtung Bad Münster am Stein-Ebernburg. Auf Höhe Felseneck fuhr die Motorradfahrerin auf den PKW-Fahrer auf und stürzte hierbei. Dadurch rutschte das Motorrad in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem entgegenkommenden Bus. Die Fahrerin erleidet schwere Verletzungen. Die 53-jährige Motorradfahrerin aus Hessen wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie erlitt einen Schlüsselbeinbruch und mehrere Prellungen.

ANZEIGE:

„Als Unfallursache wird momentan nicht angepasste Geschwindigkeit angenommen. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Sachschäden an den unfallbeteiligten Fahrzeugen summierten sich auf circa 20.000 EUR. Das Motorrad der Unfallverursacherin wurde total beschädigt. Die B48 war für eine halbe Stunde voll gesperrt.

ANZEIGE:

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 15.10 Uhr. Die 56-jährige Fahrerin eines Motorrades befuhr die B421 von Kellenbach kommend in Fahrtrichtung Königsau. In einer engen Linkskurve kam die Krad-Fahrerin aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in einem angrenzenden Straßengraben. Beim Sturz verletzte sich die Fahrerin schwer, jedoch nicht lebensgefährlich. Sie musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

 red – 15.09.18

Diese Meldung wurde Ihnen präsentiert von: